Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

36 Menschen sterben bei Busunfall in Simbabwe

04.03.16, 04:25

Bei einem schweren Busunfall im südafrikanischen Simbabwe sind 36 Menschen ums Leben gekommen. Ihr Bus war vermutlich wegen eines geplatzten Reifens auf die Gegenfahrbahn geraten und stiess dort mit einem anderen Fahrzeug zusammen, wie die Polizei mitteilte.

Mehrere Menschen wurden verletzt ins Spital gebracht. Der Unfall ereignete sich etwa 300 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Harare. Das verarmte Simbabwe liegt tief im Süden des afrikanischen Kontinents. Verkehrsunfälle sind dort häufig auf überladene Fahrzeuge, kaputte Strassen, zu hohe Geschwindigkeit und schlechte Reifen zurückzuführen. (wst/sda/dpa)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen