DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Jan Delay krebst vor Heinos Anwalt zurück

Das ist kein Nazi

29.04.2014, 12:15
Heino schaltete nach der Aussage von Jan Delay seinen Anwalt ein.
Heino schaltete nach der Aussage von Jan Delay seinen Anwalt ein.
Bild: Bongarts
Und auf einmal war Jan Delay nicht mehr so vorlaut ...
Und auf einmal war Jan Delay nicht mehr so vorlaut ...
Bild: Keystone

Vor wenigen Tagen noch behauptete Jan Delay in einem Interview, dass Heino ein Nazi wäre. Grund dafür: Heino hat den Song «Liebes Lied» von Delays ehemaliger Band Absolute Beginner neu interpretiert und dem Rapper hat das nicht sonderlich gefallen. Der genaue Wortlaut von Delay lautete:

«Alle sagten plötzlich: Ist doch lustig, ist doch Heino. Nee, das ist ein Nazi. Es ist schrecklich, wenn so jemand einen Song von dir singt.»
Jan Delay zur «Presse»

Diese Aussage blieb nicht ohne Folgen: Heino kündigte an,«mit allen rechtlichen Mitteln gegen Herrn Delay vorzugehen».

Gestern lief laut Bild die anwaltlich gesetzte Frist für Delay ab – und dieser hat kleinbeigegeben: Seine Rechtsanwältin soll Heinos Anwalt in einem Brief mitgeteilt haben, dass sich Jan Philipp Eissfeldt (so Jan Delays bürgerlicher Name) verpflichtet, nie wieder «Das ist ein Nazi» über Heino zu sagen.

Auf eine Entschuldigung wartet Heino allerdings heute noch. «Das spricht doch Bände über seine Haltung mir gegenüber», jammert der 75-Jährige.

(lis)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schäferstündchen mit Engel Adriana Lima?

Das schmutzigste Gerücht der Woche: Justin Bieber dringt in den «Victoria's Secret»-Himmel ein 

Justin Bieber soll tatsächlich Adriana Lima vernascht haben. Das will US-Weekly ganz exklusiv von einem plauderfreudigen Insider wissen. Das Ganze passierte nach seinen Angaben an einer Party im Rahmen des Filmvestivals in Cannes. 

Der 20-Jährige habe den 12 Jahre älteren «Victoria's Secret»-Engel heftig angemacht. Bis um fünf Uhr morgens (siehe Bild) habe er Überzeugungsarbeit geleistet, dann gingen die beiden gemeinsam nach Hause, wo der Sänger «viel Spass mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel