Motorsport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05239816 Swiss Thomas Luethi of Derendigner Interwetten team in action during a practice session of Argentina Motorcycling Grand Prix at Termas de Rio Hondo circuit, in Termas de Rio Hondo, Argentina, 01 April 2016.  EPA/NICOLAS AGUILERA

Kann sich Tom Lüthi im Rennen steigern wie beim Sieg in Katar?
Bild: EPA/EFE

Lüthi startet aus der zweiten Reihe – Aegerter kann gute Trainings nicht bestätigen



Im Qualifying zum Grand Prix von Argentinien in Termas de Rio Hondo fährt Tom Lüthi in den 6. Rang. Er startet somit morgen um 19.20 Uhr (Schweizer Zeit) aus der zweiten Reihe.

Der WM-Leader verlor auf die Bestzeit des Briten Sam Lowes 0,466 Sekunden. Teamkollege Dominique Aegerter konnte die schnellen Trainingszeiten nicht bestätigen. Er startet als 19. nur aus der siebten Startreihe.

Barbies als Grid-Girls der beiden Schweizer angezogen.

In der Königsklasse sichert sich zum 59. Mal in seiner Karriere Marc Marquez den besten Startplatz. Der MotoGP-Champion von 2013 und 2104 war um 0,375 Sekunden schneller als Valentino Rossi. Marquez beklagte auf der rutschigen Strecke am Samstag gleich zwei Stürze, die er unverletzt überstand. (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hamilton teilt Video mit Verschwörungstheorie – und krebst dann zurück

Der sechsfache Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat betont, kein Impfgegner zu sein. Der Brite reagierte auf den entsprechenden Vorwurf, nachdem er ein Video mit einer Verschwörungstheorie zu einer Corona-Impfung geteilt hatte.

Hamilton, der auf Instagram 18 Millionen Follower hat, hatte dort in einer Story ein Video über Bill Gates und Impfversuche gepostet. Nachdem der Beitrag 13 Stunden lang online gewesen war, löschte er ihn. Stattdessen stellte der 35-jährige Rennfahrer eine Erklärung …

Artikel lesen
Link zum Artikel