Analyse
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Apples iOS und Googles Android gleichen sich immer mehr an ...

Analyse

«Hat Google keinen Stolz? Kein Gefühl der Scham?»

Für sein neues Betriebssystem, Android Q, hat sich Google schamlos beim grossen Rivalen bedient. Das musst du über die innovative Gestensteuerung wissen.



Das Wichtigste in Kürze

«Gute Künstler kopieren, grossartige Künstler stehlen. Und wir haben immer schamlos gute Ideen geklaut.»

Steve Jobs

Dreht sich der Apple-Gründer gerade im Grab um oder schaut er grinsend von seiner iCloud herunter?

Am Dienstag hat Android-Entwickler Google nicht nur neue Smartphones präsentiert, sondern auch eine Vorschau auf das neue mobile Betriebssystem gegeben. Und was soll man sagen: Mit Android 10, aka Android Q, erweist sich Apples grosser Rivale als absolut grossartiger Künstler.

«Die Schamlosigkeit dieses Plagiats ist erschütternd. Hat Google keinen Stolz? Kein Gefühl der Scham?»

John Gruber, Daring Fireball

John Gruber ist ein bekannter Apple-Blogger, der das neue Google-Betriebssystem als Kopie geisselt. Er meint, es hätte eher Android R – für «Rip-off» – heissen müssen.

So richtig wohl scheint es den Künstlern selbst nicht zu sein mit ihrem, äh, Werk. In der offiziellen Ankündigung im Google-Blog («Das ist neu bei Android Q») wird die «neue» Gestensteuerung jedenfalls nur am Rande erwähnt.

Der Tech-Journalist Dieter Bohn, der für The Verge von der Entwicklerkonferenz I/O berichtet, rechnet mit Ärger. Googles neue Gestensteuerung sei der umstrittenste Teil von Android 10, und zwar aus folgenden Gründen:

Die neuen Gesten im Video

abspielen

Video: YouTube/The Verge

Zur Erinnerung: Google hatte schon mit Android 9 (Android Pie) eine Art Gestensteuerung eingeführt. Allerdings blieb dabei eine (virtuelle) Zurück-Taste erhalten.

In der neuesten Vorschauversion von Android Q ist der kleine Pfeil links unten verschwunden. Stattdessen wischt man von links oder rechts, um die Funktion der Zurücktaste auszuführen. Gewischt wird vom Rand Richtung Display. So wie man es auch schon vom iPhone X und neuer kennt.

Angst, Schadenfreude, Spott, Erleichterung ...

Er vermute, schreibt der US-Tech-Journalist, dass all diese iPhone-ähnlichen Gesten und Animationen «eine Kombination aus Angst, Schadenfreude, Spott oder Erleichterung» hervorrufen werden, je nachdem, wen man frage.

Der «grösste» Unterschied zur iPhone-Gestensteuerung bestehe darin, dass sich bei Android der schmale Balken ganz unten in einem separaten Teil des Displays befinde, statt einen Teil des an sich angezeigten Inhalts zu bedecken.

Bild

Der virtuelle Home-Balken beim iPhone.

Die Reaktionen liessen denn nach Googles Präsentation am Dienstag nicht lange auf sich warten ...

Die Vor- und Nachteile

Wobei: Es ist daran zu erinnern, dass Apple 2008 dem Rivalen Google vorwarf, dessen neues Betriebssystem Android basiere «auf einem einzigen grossen Diebstahl». Ihre Anwälte schickten die Kalifornier dann nur gegen Samsung in den globalen Patent-Krieg, Google kam ungeschoren davon.

Was Steve Jobs bei seinen Wutreden gegen die iPhone-Kopierer tunlichst ausblendete, war seine eigene Gaunerei, die überhaupt erst Apples Siegeszug ermöglicht hatte.

Der Macintosh, der erste Mac von Apple 1984. (KEYSTONE/HANDOUT APPLE)

Der Macintosh von 1984, mit «revolutionärem» Bedienkonzept. Bild: APPLE

Die Apple-Ingenieure hatten hemmungslos die Schreibtisch-Oberfläche kopiert und verbessert, die ihr Chef in einem Forschungszentrum der Firma Xerox entdeckt hatte.

1989, also fünf Jahre nach dem Start des ersten Apple Macintosh, ging Xerox gerichtlich gegen den Ideenklau vor – und scheiterte. Aus verschiedenen Gründen.

Wird mein Android-Handy [füge hier Modellnamen ein] die neue Gestensteuerung auch erhalten?

Vielleicht hast du sie bereits! Apples Gestensteuerung für das iPhone X ist schon von Samsung, Huawei und Xiaomi kopiert worden.

Einige Smartphone-Hersteller lassen die User bereits entscheiden, ob sie eine Navigationsleiste oder Gesten benutzen wollen.

Hier zeichnen sich Konflikte im Android-Markt ab ...

Tech-Journalist Bohn vermutet, dass Google hart daran arbeiten werde, die neue Gestensteuerung für alle Varianten von Android-Q-Geräten verfügbar zu machen. Dies «um Konsistenz und Vorhersehbarkeit zu gewährleisten».

Angesichts der Trends im Android-App-Design und der Trends, wie Hersteller wie Samsung das Betriebssystem angepasst haben, sei das eine grosse Sache. Es sei gerade wegen der Zurück-Funktion mit Widerstand zu rechnen.

Was ich davon halte ...

Bleibt anzumerken, dass Apple die Gestensteuerung 2017 mit dem iPhone X lancierte, dem ersten iPhone, das keinen physischen Home-Button mehr besitzt. Der Touchscreen-Bildschirm führt unten bis an den Rand des Geräts, dafür prangt zuoberst die «Notch», das ist die schwarze Einbuchtung im Display, unter der sich Front-Kamera und Sensoren für die 3D-Gesichtserkennung (FaceID) befinden.

Ich nutze die Gestensteuerung seit November 2017, als ich von Apple ein iPhone X als Testgerät erhielt, und seit Herbst 2018 mit einem iPhone XS Max. Auf beiden funktioniert das Navigieren hervorragend und blitzschnell, vor allem auch in Kombination mit der sicheren biometrischen Identifizierung per 3D-Gesichts-Scan. Man tippt zuerst kurz das Display an, um das Gerät zu aktivieren, und wischt dann ohne zu warten mit dem Finger nach oben, so dass der Bildschirm in Sekundenbruchteilen entsperrt wird.

Smartphone-User, die an den herkömmlichen Home-Button gewöhnt sind, müssen sich natürlich umgewöhnen wegen der Gesten. Meine Frau, die ein iPhone 7 nutzt, schimpft jedenfalls immer, wenn sie auf meinem entsperrten iPhone XS Max nur mal schnell eine bestimmte App öffnen will.

Android Q Beta ist ab sofort für diverse Android-Smartphones über android.com verfügbar. Installieren und ausprobieren auf eigene Gefahr: Die Software bringt Androiden gefährlich nah ans «Touch and Feel» des iPhones heran. 😉

Umfrage

Dass Google die iPhone-Gestensteuerung kopiert, finde ich ...

  • Abstimmen

1,180

  • rundum eine Super-Sache 👍22%
  • verwerflich, es erhöht aber die Benutzerfreundlichkeit17%
  • eine einzige Katastrophe 👎14%
  • nicht der Rede wert 😏47%

PS: Wo Google Apple zuvorgekommen ist ...

Fürs iPhone soll der «Dark Mode» laut Gerüchteküche mit iOS 13 im Herbst kommen.

Verwendete Quellen:

Fair produzierte Handys und Laptops – von Apple bis Huawei

Immer mehr Tierarten sind bedroht

Play Icon

Google Android vs. Apple iPhone

Nokia ist zurück an der Spitze – 8 Fakten zum Schweizer Handy-Markt

Link zum Artikel

Alle kopieren Apple – oder doch umgekehrt? Hier sind die harten Fakten

Link zum Artikel

Seit dem Tod von Steve Jobs bringt Apple nichts mehr zu Stande? Falsch, liebe Hater!

Link zum Artikel

Google muss wegen Android bluten – und die Strafe betrifft auch dich

Link zum Artikel

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Link zum Artikel

Apple, Huawei oder doch Samsung? Diese teuren Handys kannst du am längsten nutzen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

109
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
109Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ueli der Knecht 09.05.2019 16:48
    Highlight Highlight Apropos Klauen:

    Was wäre Apple ohne ETH-Innovationen Maus und Lilith?

    "Kindheitserinnerungen einer Maus"
    https://www.nzz.ch/article88YWT-1.405031

    ETH-History: "Die Lilith"
    http://www.ethistory.ethz.ch/besichtigungen/objekte/lilith/

    Wer hat's erfunden...? ;---)
    • Hans Jürg 09.05.2019 20:21
      Highlight Highlight Nein. Das ist nicht ganz richtig. Die Maus und die graphische Benutzeroberfläche haben sie von Rank Xerox geklaut. Xerox hatte die im PARC, dem Palo Alto Research Campus erfunden.

      Die ETH hat die Maus aber tatsäch ebenfalls und unabhängig von Xerox ebenfalls erfunden.

      Und Apple hat - von wem ist ja egal - geklaut.
  • Tillo Reilly 09.05.2019 15:57
    Highlight Highlight Ich hatte mal vor Jahren ein HTC. Da mir deren Android zu verwurstelt war, hatte ich CyanogenMod installiert. Bäm, Gestensteuerung, auf Android 3 oder 4.
  • B-Arche 09.05.2019 14:57
    Highlight Highlight Und erst die Gestensteuerung im Auto!
    Lenkrad, Pedale, Fahrhebel! Alles geklaut bei Ford! Und das Lenkrad, geklaut bei Herrn Gottlieb Daimler! (Herr Benz hatte noch etwas Lenker-ähnliches).
  • Score 09.05.2019 14:22
    Highlight Highlight Und ich habe noch immer ein iPhone 6s und ärgere mich langsam ein wenig, weil es noch immer einwandfrei funktioniert. Bisher noch immer kein Game oder irgendwas das ruckelt oder langsam ist. Einzig der Akku hat langsam Mühe. Aber die Qualität spricht echt für sich. Ist super betreffend Wegwerfgesellschaft, aber etwas ärgerlich langsam, weil die neueren Geräte halt schon viele Neuerungen und Vorteile haben... Aber irgendwie nichts, was jetzt wirklich so wichtig wäre, um meinen Fussabdruck zu vergrössern :-)
    • TheDoctor 09.05.2019 17:03
      Highlight Highlight Tja, darum solltest du ein Androidphone kaufen, die sind nach wenigen Jahren hinüber 😜

      Kleiner Tip: Nicht entsorgen, das iPhone 6S. Auf Ricardo oder anderen Plattformen oder auch bei Revendo zahlt man dir auch für ein iPhone 6S noch einen guten Batzen. Ich refinanziere so alle paar Jahre ein neues iPhone 😀
    • Score 09.05.2019 19:58
      Highlight Highlight Ja ich behalts nun mal noch ein wenig... Wie gesagt Akku ist einziges Manko, da merkt man das Alter. Wenn ich viel game, dann reicht der Akku keinen Tag mehr. Schon krass die Fortschritte, die in dieser Hinsicht gemacht wurden. Auch das iPhone 4s hatte ich vier Jahre lang, aber das war am Ende wortwörtlich am Ende. Sehr langsam...
      Beim iPad merk ichs auch langsam. Das ist aber schon 6 Jahre alt, hier krieg ich auch keine Updates mehr und gewisse Apps funktionieren nicht mehr, das kann ich wohl mit gutem Gewissen ersetzen :-)
  • Triple A 09.05.2019 13:43
    Highlight Highlight Ich finde es auch beschämend. Aber die Kunden stimmen darüber mit dem Geldbeutel ab und solange die Android-Kasse stimmt, wird sich an diesem Vorgehen nichts ändern!
    • Alnothur 09.05.2019 14:11
      Highlight Highlight Dass die Gestensteuerung vom Palm Pre stammt, weisst du aber, oder?
  • moedesty 09.05.2019 13:40
    Highlight Highlight apple hat die gestensteuerung 1:1 vom Blackberry 10 (2013) kopiert.
    • @schurt3r 09.05.2019 13:45
      Highlight Highlight ...
      Benutzer Bildabspielen
  • rburri38 09.05.2019 12:49
    Highlight Highlight Habt ihr auch so einen Artikel gemacht, wie peinlich es für Apple ist, als das iPhone X vor 1,5 Jahren die Notch vom Essential Phone geklaut hat? Als Apple mit iOS 12 die gruppierten Benachrichtigungen geklaut hat? Als das iPhone nach Jahren bei Android endlich Wireless Charging anbot? Als Apple das Bezzleless Design übernahm? Widgets? Split Screen? ... und noch viel viel mehr.
  • Pointer 09.05.2019 12:46
    Highlight Highlight «Android-Entwickler Google hat diverse Wischgesten, die Apple im Herbst 2017 mit dem iPhone X lancierte, praktisch 1 zu 1 vom grossen Rivalen kopiert.»
    Grosser Rivale? Der Marktanteil von iOS ist doch ziemlich bescheiden!
    • @schurt3r 09.05.2019 13:24
      Highlight Highlight Schau mal bei den Marktforschern von Counterpoint Research rein, ist ziemlich aufschlussreich 😉

      https://bit.ly/2PhASnz
    • Pointer 09.05.2019 14:49
      Highlight Highlight In einer Nische, ja. Aber bezogen auf den gesamten Markt, sieht es anders aus.
    • @schurt3r 09.05.2019 17:12
      Highlight Highlight Was soll uns der «gesamte Markt» sagen?

      Die Musik spielt im Premium-Segment. Da werden neue Technologien lanciert, mit den Flaggschiff-Modellen von Apple, Samsung, Huawei und Co. Da wird Geld verdient. Vor allem von Apple.

      Alle Smartphone-Innovationen der letzten Jahre stammen aus diesem Segment. Siehe:
      https://www.watson.ch/!287661867

      Das iPhone ist das populärste, meistverkaufte Smartphone in der Schweiz. Siehe:
      https://www.watson.ch/!570910448
    Weitere Antworten anzeigen
  • Supermonkey 09.05.2019 12:42
    Highlight Highlight Man kann die Story beliebig weiterführen... Android war so oder so von Anfang an eine iOS-Kopie. Apple hat von Xerox geklaut und Microsoft hats von Apple versucht nachzubauen, was bis heute immer noch ein Versuch ist, ein gutes Betriebssystem herzustellen. Die einen können gut kopieren, oder kopieren nur die guten ausgereiften Sachen, die anderen könnens weniger gut bis schlecht, aber könnens gut verkaufen und verpacken.
  • HansHoni 09.05.2019 12:27
    Highlight Highlight Hier liegt ein grundsätzliches Missverständnis vor. Es geht nicht ums Klauen oder Kopieren. Hier setzt sich einfach ein guter Anwendungsstandard durch. In der Spieleindustrie ist das total normal. Da nutzt man praktisch durchgängig dieselben Tastatur- und Bedienungsbefehle pro Genre. Ist doch tiptop. Die Hersteller sollen sich nicht über Anwendungsbefehle definieren, sondern über die Inhalte und Services. Ich sehe da echt nichts, was mich stören würde.
  • Alnothur 09.05.2019 11:49
    Highlight Highlight Dass die Gestensteuerung vom Palm Pre geklaut ist, vergesst ihr natürlich gekonnt.
    • @schurt3r 09.05.2019 12:13
      Highlight Highlight ...
      Benutzer Bildabspielen
  • TanookiStormtrooper 09.05.2019 11:47
    Highlight Highlight "Die Wischgesten sind allen bekannt, die in Zukunft vom iPhone zu einem Android-Smartphone wechseln."

    Andersrum aber auch, der Umstieg von Android zu iOS wird so auch leichter. Am Ende hat es der Kunde leichter.
    Wenn nicht irgendwer mal das Tastatur-Layout irgendwo kopiert hätte würden wir uns jetzt wohl je nach Hersteller beim tippen umgewöhnen müssen. 🤷‍♂️
  • Joe Smith 09.05.2019 11:40
    Highlight Highlight Nein, auch wenn es immer wieder wiederholt wird: Apple klaute gar nichts von Xerox. Erstens liess sich Xerox den Technologietransfer bezahlen und zweitens liess sich die Apple-Crew zwar von der mausgesteuerten grafischen Bedienungsoberfläche des Alto inspirieren, entwickelte auf dieser Grundidee aber etwas komplett neues. So sind z.B. die Schreibtischmetapher, die Menüleiste, der Doppelclick, aber auch die UI-Guidelines, die Programmierer auf UI-Standards verpflichtet, originale Apple-Ideen. Mehr dazu hier: https://www.mac-history.de/apple-geschichte-2/2012-01-29/apple-und-xerox-parc
    • purzelifyable 09.05.2019 16:49
      Highlight Highlight Erstaunlich (oder vielleicht auch nicht), dass es zu Fakten derart viele Blitze gibt. Apple-Hater müssen schon sehr frustrierte Menschen sein. Sonst würden sie nicht Pavlov-mässig auf jede Pro-Apple-Äusserung anspringen, vermutlich ohne dass sie den verlinkten Artikel auch nur im Ansatz gelesen haben.
  • David Rüegg 09.05.2019 11:11
    Highlight Highlight Wen die Apple Gestensteuerung auch nur ansatzweise vernünftig aufgebaut ist, gibt es kaum eine Alternative als diese zu 'kopieren', schliesslich muss eine solche Steuerung ja intuitiv sein. Z.B. wir schreiben von links nach rechts, also ist alles was rückwärts geht automatisch rechts nach links... Das ist ja auch keine Erfindung von Apple. Ebendieser (Apfel) eben auch nicht, obschon sie (Appel) sich so gebaren. Immerhin kann sich Apple rühmen, dass sie die Gestensteuerung früher implementiert haben. Bei solchen Dingen wünsche ich mir mehr Innovation von Google.
    • wasabitom 09.05.2019 20:53
      Highlight Highlight Wieso? Die Androiden schwören schon immer auf ihre überflüssige "Back" Taste, wieso ändern?
  • DocShi 09.05.2019 11:07
    Highlight Highlight Und das abgerundete Kacheldesign? Das, wo Apple vor Gericht (amerikanisches natürlich!) gewonnen hat?
    Das hatte Sony schon vor dem Touchscreen bei ihren Walkman-Handys gehabt. Krähte aber kein Hahn danach.
  • Imfall 09.05.2019 10:51
    Highlight Highlight mein huawei hat seit zwei jahren eine onscreen navigation auf dem fingerprint sensor!

    möchte ich nie mehr ohne haben!
    • @schurt3r 09.05.2019 12:17
      Highlight Highlight Ja, danke.

      Das versteh ich! Würde die Gestensteuerung auch nicht mehr hergeben wollen ... :)

      Habe den Artikel ergänzt.
  • just sayin' 09.05.2019 10:46
    Highlight Highlight smartass 2/2

    weiter war das xerox-gui völlig anders als das apple gui.

    xerox wollte mit dem gui nur die command lines leichter "abrufbar" machen - wohingegen apple direkten und vollen zugriff auf das os anstrebte.

    wenn jemand diese epoche auch so liebt wie ich:

    https://zurb.com/blog/steve-jobs-and-xerox-the-truth-about-inno

    https://www.mac-history.net/computer-history/2012-03-22/apple-and-xerox-parc
    • @schurt3r 09.05.2019 11:07
      Highlight Highlight Danke für das ausführliche Feedback!

      Ja, Apple hat das Konzept der grafischen Benutzeroberfläche entscheidend verfeinert, ausgebaut.

      Spannender Artikel bei mac-history.net! 👍
  • Basubonus 09.05.2019 10:46
    Highlight Highlight Hach ja, die armen Apfelaner, die NIE Irgendwas kopiert haben, kopieren oder kopieren werden... Jööö...
    Benutzer Bild
    • Cyp zurück in die Zukunft 10.05.2019 06:43
      Highlight Highlight Lol , das Samsung F700 hatte ich mal... ich hab definitiv zuviel Geld für Handys ausgegeben.
  • just sayin' 09.05.2019 10:44
    Highlight Highlight smartass 1/2

    "... Apple ... klaute die grafische Benutzeroberfläche für die ersten Mac-Computer von Xerox."

    das ist leider eine über-simplifizierung der tatsachen.

    xerox und apple hatten in den späten 70er jahren ein investment agreement vereinbart (die ominösen 100'000 apple aktien für 1 mio $).

    im gegenzug hatte apple zugang zu den xerox parc labs, wo man unter anderem daran war ein gui zu entwickeln.
  • Gipfeligeist 09.05.2019 10:44
    Highlight Highlight Ich finde es eher problematisch, dass einem als Endnutzer ja gar keine Wahl gelassen wird, was man preferieren würde. Es wird implementiert und fertig.
    Gegenüber den Tech-Konzernen haben wir kein Mitspracherecht...
    • _stefan 09.05.2019 12:41
      Highlight Highlight @Gipfeligeist: Du hast die freie Wahl. Es gibt durchaus Alternativen zu iOS/Android, diese sind aber halt nicht ganz so ausgereift wie die beiden Marktführer. Ausserdem ist Android Open-Source, du kannst es also anpassen wie du es haben willst...
  • Butschina 09.05.2019 10:41
    Highlight Highlight Ich bin da wohl altmodisch. Für mich darf der Pfeil ruhig bleiben.
  • dmark 09.05.2019 10:40
    Highlight Highlight Äh, die Wischerei auf dem Schirm, ganz ohne Navigation-Buttons ging auch schon einiges früher bei Android. Man konnte sich "Navigation Gestures" (Google Playstore) installieren und die Navi-Leiste komplett ausblenden. So neu ist das also nicht. Hier mal Beispiele, was alles gewischt werden kann:
    https://www.android-user.de/tipp-android-wisch-und-weg-gestensteuerung-unter-android/
    Die App:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.xda.nobar&rdid=com.xda.nobar

    Wobei ich persönlich den Zurück-Button zum (endgültigen) Beenden von Apps nutze.
  • ostpol76 09.05.2019 10:38
    Highlight Highlight Hallo Daniel

    Hatte Apple keinen Stolz, als sie diese Feature dreist bei Android abgekupfert haben?

    -von Android geklaut: Lieber spät als nie: Widgets auf dem iPhone

    -von Android geklaut: Digitale Zufriedenheit

    -von Android geklaut: Gruppierte Benachrichtigungen

    -von Android geklaut: das intelligente Vorschlagen von
    Personen, mit denen man Bilder teilen möchte

    -von Android geklaut: Erkennung von Musik in der
    Sprachsuche

    - von Android geklaut: Bild in Bild Funktion

    Und so weiter.... :-)
    Es wird beidseitig genau gleich geklaut.

    Ich freue mich auf deinen Pro-Apple-Kommentar :-)


    • @schurt3r 09.05.2019 11:12
      Highlight Highlight Hey, danke fürs Feedback, ich bin fast immer für eine anregende Diskussion zu haben :)

      Bin völlig einverstanden, dass es ein gegenseitiges Klauen, bzw. Inspirieren, ist. Siehe auch:
      https://www.watson.ch/!287661867

      Gerade bei der Gestensteuerung finde ich, dass Apple die perfekte Vorlage geliefert hat mit dem iPhone X. Das sollen ruhig alle nachmachen.
    • dmark 09.05.2019 11:41
      Highlight Highlight Wie schon geschrieben, ist auch die Gestensteuerung nicht neu. Sie wurde lediglich von Apple früher ins BS integriert. Und weil diese Steuerungen, dank Opensource (Android) von freien Entwicklern kam, wird es da wahrscheinlich auch keine Prozesse geben.
    • ostpol76 09.05.2019 12:47
      Highlight Highlight @Daniel

      ich persönlich werde die Gestensteuerung nicht benützen, da ich keinerlei Vorteile gegenüber dem Navidot (Huawei) sehe.

    Weitere Antworten anzeigen
  • Menel 09.05.2019 10:30
    Highlight Highlight Ich begrüsse eine Vereinheitlichung von Symbolen und Gesten bei User Interfaces; das macht das Steuern von verschiedenen Geräten für die User einfacher und zugänglicher.
  • luzius 09.05.2019 10:29
    Highlight Highlight Dein Kommentar am Schluss entlarvt dich als Q Fan ;)
  • Lightning makes you Impotent (LMYI) 09.05.2019 10:26
    Highlight Highlight Das wäre mal ein Thema für ein "Wein doch"! :)
    • @schurt3r 09.05.2019 11:15
      Highlight Highlight Haha, das wär was :))

      Aber ich bin ein Verfechter des privaten Rausches. Wenn immer möglich soll man Drogen ohne grosses Publikum konsumieren/geniessen.
    • Lightning makes you Impotent (LMYI) 09.05.2019 11:22
      Highlight Highlight Aber Wein (und Bier) sind doch keine Drogen! :) Das sind allesamt Lebensmittel... aber ich verstehe schon. Du betrinkst dich lieber still und leise. Alles klar ;)
  • AllesGratis 09.05.2019 10:24
    Highlight Highlight Ich finds gut. Sollen sich die doch gegenseitig die guten Ideen kopieren und klauen. Profiteur ist dabei immerhin der Kunde. Ausserdem wird der Konkurrent so dazu gezwungen wieder innovativ zu sein. Nur so verbessert sich das Erlebnis für den Nutzer.
    • just sayin' 09.05.2019 10:50
      Highlight Highlight welche firma soll dann noch innovativ sein und geld in die entwicklung investieren, wenn die konkurrenz die ideen dann gratis umsetzen kann?

      ich glaube, dass innovation sich verlangsamt, wenn ideen nicht geschützt werden können.
    • HansHoni 09.05.2019 12:34
      Highlight Highlight @just sayin': Darüber kann man extrem geteilter Meinung sein. So definiert sich beispielsweise Tesla gar nicht mehr über Patente. Die Logik dahinter: Die Entwicklung ist so schnell, dass man mit Patentierung nur wertvolle Zeit vergeudet, die man in die Entwicklung neuer Technologien investieren sollte. Also: Patente sind der Schutz alter Technologien. Vorsprung definiert sich heute nach Monaten und nicht mehr nach Jahren. Ich finde diesen Ansatz echt interessant. Und eben: Anwendungsstandards zu patentieren ist einfach birreweich. Das mussten schon ganz viele Firmen schmerzlich erfahren.
  • deedee 09.05.2019 10:21
    Highlight Highlight Nichts Schlimmes daran, wäre froh wenn Apple ein paar Features von Android 1:1 kopieren würde, zB. Multitasking und die Benachrichtigungszentrale, um nur mal zwei Beispiele zu nennen.
  • cheeky Badger 09.05.2019 10:13
    Highlight Highlight Hierbei ein kleiner Vergleich der Gesten beim Palm Pre (2009) und iPhone X (2017)
    Play Icon
    • just sayin' 09.05.2019 10:55
      Highlight Highlight der palm pre punktet, weil das iphone keinen spiegel auf der rückseite hat? really?
    • @schurt3r 09.05.2019 11:20
      Highlight Highlight Ja, webOS war eine grosse Inspiration ;-)

      Zu den Unterschieden/Gemeinsamkeiten gabs 2017 einen guten Artikel von Dieter Bohn, bei The Verge:

      https://bit.ly/2xDOOlP
    • dmark 09.05.2019 11:49
      Highlight Highlight Ah, Palm... Ich habe immer noch einige Geräte (Treo 180, 600, Tungsten T2, T3) bei mir.
      U.a. der Treo600 - ein mal pro Woche laden und gut war.
      Und der läuft heute noch.
      Die waren damals ihrer Zeit voraus, aber kamen leider nie in der Masse an.
  • Johnny Geil 09.05.2019 10:09
    Highlight Highlight Apple hat schon zig Features von Android abgekupfert. Das ist doch gang und gäbe, dass man die guten Sachen bei Konkurrenten abkupfert.

    Verstehe diesen Aufschrei definitiv nicht.
  • Buyer's Remorse 09.05.2019 10:08
    Highlight Highlight Google hat geklaut, aber he, wisst ihr noch damals in den 80ern?

    Gelungener Vergleich...
  • saukaibli 09.05.2019 10:08
    Highlight Highlight Ich finde es gut, dass die Gesten somit quasi standardisiert werden. Ideen wurden schon immer abgekupfert und dabei ergänzt und verbessert. Stellt euch mal vor, ein VW hätte die Pedale anders angeordnet als ein Toyota oder ein Ford. Wie bescheuert wäre das denn? Irgend einer hat mal mit dieser Konfiguration angefangen und alle anderen haben's kopiert, zum Glück. Dieses dämliche Getue mit dem geistigen Eigentum, wenn es um eine Idee geht, ist völlig innovationsfeindlich. Stellt euch mal vor, es gäbe ein Patent auf das Rad. Wie viele darauf basierenden Erfindungen hätte es dann nie gegeben?
  • giandalf the grey 09.05.2019 10:07
    Highlight Highlight Das nimmt doch den Apple-Jüngern eher den Wind aus den Segeln. Was ist denn nun noch besser an iOS?
    Ausserdem finde ich, dass es ein Unterschied ist, ob man USP-Technologie abkupfert oder ob man "mit der Zeit geht" und das umsetzt, was der User fordert, was dann unter Umständen ein längst bekanntes Usability-Feature eines Konkurrenten ist. Aber klar... Smartphone-Fans müssen sich immer noch wegen OSs streiten. Schön haben sich wenigstens die PC- und Konsolen-Gamer endlich geeinigt und hassen vereinigt Mobile-Games. (Und Mac-Gamer, aber die kann man ja nun wirklich nicht ernst nehmen).
    • The Destiny // Team Telegram 09.05.2019 11:51
      Highlight Highlight Es sind mittlerweile viele Spiele für Mac OS erhältlich.
    • road¦runner 09.05.2019 12:45
      Highlight Highlight Welcher erwachsene Mensch interessiert sich schon für Spiele auf einem Smartphone? Muss ja ein langweiliges Leben sein, wenn man sich sowas installiert.
    • giandalf the grey 09.05.2019 15:09
      Highlight Highlight @Destiny einige. Und selbst wenn, das macht einen Mac noch nicht zu einer guten Plattform für Spiele.

      @roadrunner Klar, aber es ist halt wie mit lootboxen und dlcs. Man macht unglaublich Kasse damit. Auch weil es Kinder anspricht, die mit Geld noch nicht umgehen können, aber Zugang zu den Kreditkarten ihrer Eltern haben. Diablo Immortal ist das beste Beispiel. Und deshalb hassen Gamer Mobilegames.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Scaros_2 09.05.2019 10:05
    Highlight Highlight I really don't care. Wer war zuerst, wer hatte den ersten Gedanken? Wenn etwas sich bewährt, soll man es nutzen. Macht vielleicht sogar den Wechsel für manch einen einfacher, weil man sich nicht anpassen muss, sondern straight on mit dem neuen Teil arbeiten kann.

    Die Welt hat schon immer kopiert, wo man nur konnte, wenn etwas gut war.
  • redneon 09.05.2019 10:04
    Highlight Highlight mimimi.. Was für ein Drama. Ist doch ok, wenn die Gestensteuerung (selber ein iPhone X ) von Google übernommen wird. Nehme das Beste was auf dem Markt ist. Schaue es dir an. Und integriere es ins eigene System. Wird immer so gemacht. Wenn man erfolgreich sein will.... Die Automobile werden auch mit einem Steuerrad navigiert, weil es das Beste und Intuitivste ist. Und nicht mit einem Würfel 😜
  • Astrogator 09.05.2019 10:03
    Highlight Highlight Android 9.1, Huawei, Gestensteuerung implementiert ohne irgendwelche Buttons einzublenden.

  • oliver hofmann 09.05.2019 10:01
    Highlight Highlight Wäre vielleicht mal eine Idee, ein Costum Rom wie Resurrection Remix oder so zu reviewen, um zu zeigen was mit Android möglich ist.
    • The Destiny // Team Telegram 09.05.2019 11:51
      Highlight Highlight Oder lineage os
  • Donald 09.05.2019 09:59
    Highlight Highlight Naja, viele iOS Funktionen wurden auch bei Android abgeschaut. Mir aber egal. Ich mag einfach die Gestensteuerung grundsätzlich nicht. Beim iPhone ist es eine Verbesserung, da man zuvor alles mit einem Knopf machen musste. Bei Android aber eher ein Rückschritt, weil die drei Knöpfe schon ziemlich gut sind.
    • Astrogator 09.05.2019 11:31
      Highlight Highlight Gewohnheitssache, ich möchte nicht mehr zurück.
  • Gogl Vogl 09.05.2019 09:58
    Highlight Highlight Der Titel...

    Wie soll eine juristische Person überhaupt irgendwas wie Scham oder Stolz empfinden können?

    Besitzt Google oder eines seiner Gschpänli seit neustem eine Amygdala?

    Grosskapital kennt kein Gewissen...
  • Weiterdenker 09.05.2019 09:56
    Highlight Highlight Das Galaxy S9 hat die Gestensteuerung auch seit der letzten Aktualisierung. Ich finde sie praktisch, man gewöhnt sich schnell um.

    Apple hat auch schon einiges von Android abgekupfert. Das prominenteste Beispiel ist das herunterziehbare Fenster vom oberen Bildschirm aus, welches Android schon in der allerersten Version hatte. Schlussendlich kopieren alle das, was sich als gut herausgestellt hat.
  • irgendwie anders 09.05.2019 09:55
    Highlight Highlight Apple wurde in Sachen Benutzeroberfläche immer wieder kopiert. Ob das nun Microsoft oder Google tut, der Vorreiter wird die Firma aus Cupertino bleiben.
    • Basubonus 09.05.2019 10:49
      Highlight Highlight Und wovon träumst du nachts? Apples Kraft war nie Innovation, sondern das Übernehmen von Vorhandenem, die optische Perfektionierung sowie das Marketing drumherum, welches die Jüng… äh Käufer dann Fantasiepreise für eigentlich schon Bekanntes blechen lässt.
    • just sayin' 09.05.2019 11:27
      Highlight Highlight @Basubonus

      "Apples Kraft war nie Innovation, sondern das Übernehmen von Vorhandenem, die optische Perfektionierung"

      optische perfektionierung?
      du meinst "weiterentwicklung bis zur marktreife".

      "...sowie das Marketing drumherum, welches die Jüng… äh Käufer dann Fantasiepreise für eigentlich schon Bekanntes blechen lässt."

      awwwww. härzig.
      wenn jemand mit namecalling beginnt, weiss man, dass seine argumente ausgehen.
    • Basubonus 09.05.2019 13:00
      Highlight Highlight Getroffene Hunde bellen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • cheeky Badger 09.05.2019 09:54
    Highlight Highlight 2010 hab ich mir mein zweites Smartphone gekauft. Ein Palm Pre mit WebOS.

    Genau diese Wischgesten, die es jetzt bei iOS und Android gibt, gab es da bereits.

    Ich denke man kann deshalb nicht wirklich sagen, dass das eine Innovation von Apple war, die Google jetzt schamlos kopiert.

    Schaut euch mal auf Youtube ein Video zu Palms WebOS an (das gibts ja schon eine Weile nicht mehr). Ihr werdet stauen, was alles von dort abgekupfert wurde.
  • Ökonometriker 09.05.2019 09:54
    Highlight Highlight Android hat die weitaus grössere Userbase als iOS... Android ist daher der grössere Rivale. Aber wenn Google wirklich gegen IPR verstösst, wird es bald Klagen geben. Wenn man nur Features implementiert, die andere zu erst hatten, nennt man dies nicht 'schamlos kopieren'.
  • TheDoctor 09.05.2019 09:53
    Highlight Highlight Tja, liebe Androidfans... Hahahahaa 😂😂😂😂😂
    • Alnothur 09.05.2019 11:54
      Highlight Highlight Nur blöd hat Apple genau diese Gesten vom Palm Pre geklaut.
    • TheDoctor 09.05.2019 16:46
      Highlight Highlight Was ist Palm Pre? Apple hat die Gesten vielleicht nicht erfunden, aber bekannt und erfolgreich gemacht. Das ist die Innovation.
    • Basubonus 09.05.2019 18:02
      Highlight Highlight Ah, wenn man durch Klauen Etwas "bekannt macht", ist es nicht mehr Klauen, sondern Innovation?

      Alles klar :-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerMedicus 09.05.2019 09:51
    Highlight Highlight ... Apple klaute ja noch nie von Androidgeräten. Also wirklich schlimm, was Google da macht. Lol.
    • Score 09.05.2019 14:23
      Highlight Highlight Wird ja auch nirgends im Text behauptet. Im Gegenteil...
    • TheDoctor 09.05.2019 16:47
      Highlight Highlight Ich behaupte: Ohne das erste iPhone gäb' es die heutigen Smartphones nicht.
  • Yummy 09.05.2019 09:51
    Highlight Highlight Das Gebet des Jüngers wurde vom Gottesvater Steve Jobs angenommen. Daniel Schurter wird im Apple-Himmel aufgenommen werden. Amen.
    • @schurt3r 09.05.2019 11:22
      Highlight Highlight 😂
  • oliver hofmann 09.05.2019 09:50
    Highlight Highlight nur so, es gab diese funktionen schon in android costumroms bevor apple es implementiert hat, wie so viele dinge die open source entwickelt wurden und dann von apple kommerzialisiert wurden..
  • NotWhatYouExpect 09.05.2019 09:50
    Highlight Highlight Äm es sind einfache Gesten von Unten nach Oben wischen oder Links nach Rechts und umgekehrt... was soll man hier bitte Abkupfern, denn das sind die rein Logischen Gesten, wenn man von Links nach Rechts oder umgekehrt will.

    Einige Apple Jünger meinen, dass alles was Apple erfindet Ihnen gehört und niemand anderer Implementieren darf.
  • Homer J. Simpson 09.05.2019 09:50
    Highlight Highlight Diese Gestensteuerung habe ich schon seit über zwei Jahren auf meinem Windows Tablet...
    • @schurt3r 09.05.2019 19:42
      Highlight Highlight «Gesendet von meinem Windows Phone»
      😳
  • AngelitosHE 09.05.2019 09:49
    Highlight Highlight Hoffentlich kann man die Wisch Funktion deaktivieren.
  • p4trick 09.05.2019 09:47
    Highlight Highlight Erschütternd finde ich v.a. dass Android auch einen grossen Screen verwendet der mit den Fingern bedient werden kann? Auch krass wie VW und alle Tesla kopieren die bauen in EAutos auch Batterien ein!!! Haben die keinen Stolz?
    Mal ernsthaft hört sich endlich auf Android und iOs miteinander zu vergleichen!
  • swissroach 09.05.2019 09:46
    Highlight Highlight Ach Apple hat schon öfter von diversen Android-Phone Herstellern Ideen geklaut wie umgekehrt.
    Für mich war ist der Zurück-Button eines der grossen Vorteile gegenüber den iPhones (bekam immer das Kotzen, wenn man da links oben zurück gehen musste beim Apfel).
    Bin noch unschlüssig ob ich das mit der Gestensteuerung gut finde, auf meinem aktuellen Handy kann man das aktivieren, ich bin ber schnell wieder zur klassischen Bedienung zurückgekehrt... Soll ja neu leicht anders funktionieren, bin gespannt... Hoffe die versauen mir künftig damit nicht die Freude an der Bedienung
  • Töfflifahrer 09.05.2019 09:45
    Highlight Highlight Na ja das Wischen wird ja wohl nicht der einzige Grund sein warum man von einem iPhone zu einem Android wechselt. Somit ist das bloss ein Sturm im Wasserglas, also nicht der Rede wert.
  • Noob 09.05.2019 09:43
    Highlight Highlight "iPhone-User erhalten neue Argumentations-Munition, um Android-Hardcore-Fans zu piesacken" - nur solange bis Sie mir den Preis für ihr überteuertes Modeaccessoire mitteilen. Dann ist meist wieder Ruhe. ;)
    • @schurt3r 09.05.2019 19:44
      Highlight Highlight Und nach 3/4/5/6 Jahren kriegst du für das «überteuerte Modeaccessoire» immer noch einen Rekordpreis, bzw. den mit Abstand besten Wiederverkaufswert aller Smartphone-Marken ...

      🤔
  • gupa 09.05.2019 09:43
    Highlight Highlight Benutze schon jetzt nur noch Gestensteuerung auf meinem Pocophone (Android 9/MIUI), ist nach kurzer Angewöhnungszeit super praktisch
  • moedesty 09.05.2019 09:41
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.

Trump sagt: «Ich bin der Auserwählte» – und meint es ernst

Kein Witz: Der US-Präsident glaubt, er sei von Gott auserkoren.

Seit dem Rücktritt von Sarah Huckabee Sanders sind die Presse-Briefings der Trump-Regierung gestrichen. Stattdessen spielt sich auf dem Rasen vor dem Weissen Haus regelmässig folgende absurde Szene ab: Vor dröhnenden Helikopterrotoren brüllen Reporter dem Präsidenten Fragen zu – und dieser brüllt zurück.

Am vergangenen Mittwoch war nur eines noch absurder als die Szenerie: die Antworten des Präsidenten. Auf die Frage, wie es im Handelskrieg mit China weitergehe, entgegnete Trump: «Ich bin dazu …

Artikel lesen
Link zum Artikel