Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trump besucht nach Schulmassaker ein Spital in Florida



Zwei Tage nach dem Massaker an einer Schule in Florida hat US-Präsident Donald Trump ein Spital mit Verletzten besucht. Trump traf am Freitagabend (Ortszeit) mit seiner Frau Melania in der Klinik Broward Health North in Pompano Beach ein.

Dort werden einige der Verletzten behandelt, wie das Weisse Haus mitteilte. Demnach wollte sich der amerikanische Präsident bei den Ärzten und Pflegern für ihren Einsatz nach dem Blutbad bedanken.

Ein 19-Jähriger hatte am Mittwoch an seiner früheren Schule in Parkland mit einem Schnellfeuergewehr um sich geschossen. 17 Menschen wurden getötet, 15 weitere kamen mit Verletzungen in Spitäler.

Trump verbringt das Wochenende in seinem Anweisen Mar-a-Lago, das etwa 60 Kilometer nördlich von Parkland liegt. (sda/afp)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen