DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Besucher zeigen ihr Covid-Zertifikat am Eingang zum Lichterfestival im Zürcher Landesmuseum.
Besucher zeigen ihr Covid-Zertifikat am Eingang zum Lichterfestival im Zürcher Landesmuseum.Bild: keystone

Impfzentrum-Mitarbeiter soll Hunderte gefälschte Zertifikate verkauft haben

24.11.2021, 14:2524.11.2021, 17:51

Ein Mitarbeiter des Kantonalen Impfzentrums (Kiz) in Schaffhausen hat wahrscheinlich mehrere Hundert gefälschte Corona-Impfzertifikate an Ungeimpfte verkauft. Der Mitarbeiter und mehrere Personen, die ihm bei der Vermittlung von Kaufinteressenten geholfen oder Zertifikate weiterverkauft haben, sitzen jetzt in Untersuchungshaft.

Gegen die Festgenommenen laufen nun Verfahren wegen mehrfacher Urkundenfälschung, wie die Schaffhauser Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Kiz-Mitarbeiter war bereits im Oktober festgenommen worden, seine mutmasslichen Komplizen im November.

Die Polizei kam den Betrügern auf die Schliche, weil sie zwischen Ende September und Mitte Oktober vom Bundesamt für Polizei (Fedpol) und dem Kiz Hinweise erhielt, dass ein Kiz-Mitarbeiter inhaltlich falsche Impfzertifikate generiere und an Personen verkaufe, die nicht gegen Corona geimpft seien. (sda/cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Corona bei Haustieren gefährlich? Hongkong tötet 2000 Hamster, Schweiz beruhigt

Auch Haustiere können sich mit dem Coronavirus infizieren – das haben bereits einige Fälle gezeigt, in der Schweiz beispielsweise bei ein paar Katzen aus Covid-Haushalten. Das verunsichert manche Haustierbesitzer: Welche Rolle spielen die kleinen Mitbewohner bei der Virusverbreitung? Und wie gefährlich ist Omikron für sie?

Zur Story