DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Putin und Biden treffen sich im kleinsten Vier-Sterne-Hotel der Schweiz

Das Geheimnis um den genauen Treffpunkt der beiden Präsidenten am 16. Juni scheint gelüftet.
04.06.2021, 11:55
Christoph Bernet und Samuel Schumacher / ch media
Bild: keystone

Das Geheimnis um den genauen Ort des Gipfeltreffens zwischen Wladimir Putin und Joe Biden am 16. Juni scheint gelüftet. Der russische und der amerikanische Präsident treffen sich am 16. Juni höchstwahrscheinlich in einem historischen Herrenhaus im Genfer Stadtpark Parc des Eaux-Vives. Das hat das Newsportal «Heidi.news» mit Verweis auf eine Quelle aus dem Organisationsteam des Gipfeltreffens berichtet. Die beiden Präsidenten sollen sich im kleinsten Vier-Sterne-Hotel der Schweiz mit gerade mal sieben Zimmern gegenübertreten. Offiziell bestätigen wollten das bislang weder die russische noch die amerikanische Seite.

Hotel des Parc des Eaux-Vives
Hotel des Parc des Eaux-Vives

Einen Hinweis darauf, dass das erste Treffen der beiden als Präsidenten tatsächlich im schmucken Hotel des Parc des Eaux-Vives stattfindet, lieferte die Stiftung «Children Action», die im erst am vergangenen Donnerstag eine neue Ausstellung zum Thema Jugend und Suizid im unmittelbar angrenzenden Parc La Grange eröffnet hat.

Die Stiftung hat gegenüber «Heid.news» bestätigt, dass sie die Ausstellung bereits am 12. Juni werde beenden müssen. Allenfalls sei man sogar gezwungen, die Koffer bereits an diesem Wochenende zu packen. Die gesamte Parkanlage der beiden Stadtgärten würde für die Dauer des Biden-Putin-Gipfels aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Gleich zwei Bundesräte wollen Biden treffen

Der Parc des Eaux-Vives ist ein an sich ungewöhnlicher Ort für ein politisches Spitzentreffen. In den vergangenen Tagen wurde spekuliert, dass sich Biden und Putin etwa im Hotel Intercontinental treffen könnten. Denkbar wäre auch ein Treffen im Palais des Nations der UNO gewesen.

Am Donnerstag gab der Bundesrat bekannt, dass sowohl Bundespräsident Guy Parmelin als auch Aussenminister Ignazio Cassis sich am Rande des «Geneva Summits» mit Joe Biden treffen wollen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Amtseinführung von Joe Biden

1 / 14
Die Amtseinführung von Joe Biden
quelle: keystone / saul loeb
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Putin kann auch Piano spielen. Also er versucht es zumindest

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wilderei im Wallis: Wie 17 Fallen den Luchs vertrieben – und die Wildhüter wegschauten

Wilderei scheint der Grund für die überraschend wenigen Luchse im Wallis zu sein. Ein internationales Forschungsteam unter Leitung der Uni Bern hat Beweise dafür entdeckt: ein Netz von illegalen Luchsfallen.

Das Netz der 17 Schlingenfallen fanden sie in den Bergen am Rhoneknie, im Einwanderungskorridor des Luchses, der das Wallis mit den Voralpen verbindet. «Einige Fallen waren zum Zeitpunkt ihrer Entdeckung im Jahr 2015 inaktiv, andere aber betriebsbereit», liess sich Raphaël Arlettaz von der …

Artikel lesen
Link zum Artikel