DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der EVZ kommt in Dänemark gleich zehnmal zum Jubeln.
Der EVZ kommt in Dänemark gleich zehnmal zum Jubeln.
Bild: keystone

Zug überzeugt mit einem Stängeli – auch ZSC gewinnt, Lausanne taucht in Wales

28.08.2021, 22:4929.08.2021, 12:10

Sönderjyske – Zug 0:10

Der EV Zug ist mit einem Kantersieg in Dänemark in der Champions Hockey League 2021/22 angekommen. Zwei Tage nach der Niederlage im schwedischen Rögle gewann der Schweizer Meister sein zweites Gruppenspiel bei Sönderjyske Vojens 10:0.

Zugs Chancen auf die Achtelfinals der Champions Hockey League sind damit intakt. Nach weiteren Duellen mit Rögle und Sönderjyske in der nächsten Woche könnten die abschliessenden Begegnungen mit RB München im Oktober den Ausschlag geben, ob sich Zug auf einem der ersten beiden Plätze klassiert.

Beim diskussionslosen Sieg in Dänemark trafen Reto Suri und Carl Klingberg doppelt. Jérôme Bachofner liess sich drei Skorerpunkte notieren.

Sönderjyske - Zug 0:10 (0:4, 0:3, 0:3)
Vojens. - SR Gregersen/Grumsen (DEN), Sönderberg/Dalsgaard (DEN).
Tore: 7. Klingberg (Müller, Senteler) 0:1. 9. Martschini (Herzog) 0:2. 15. Suri (Hansson, Leuenberger) 0:3. 19. Kovar (Müller) 0:4. 31. Suri (Bachofner, Schlumpf) 0:5. 34. Bachofner (Schlumpf) 0:6. 40. Klingberg (Martschini, Hansson/Ausschluss Eller) 0:7. 43. Senteler (Zehnder) 0:8. 52. Kreis (Leuenberger, Bachofner) 0:9. 60. (59:39) Allenspach (Cadonau) 0:10. -
Strafen: Je 3mal 2 Minuten.

Cardiff Devils – Lausanne 4:1

Lausanne strauchelte nach dem knappen Auftaktsieg beim finnischen Gegner Lukko Rauma mit einem 1:4 bei den Cardiff Devils in Wales. Die Niederlage gegen den im Startspiel gegen Adler Mannheim chancenlosen Waliser sorgte in der Gruppe C für einen Zusammenschluss

Cardiff Devils - Lausanne 4:1 (1:0, 1:1, 2:0)
SR Sewell/Hogarth (GBR), Kisil/Carmichael (GBR).
Tore: 6. Sanford (Reid/Ausschluss Emmerton) 1:0. 23. (22:20) Reid 2:0. 23. (22:42) Jäger (Almond) 2:1. 41. Sanford 3:1. 49. Duggan 4:1. -
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Cardiff, 1mal 2 Minuten gegen Lausanne.

ZSC Lions – Frölunda 4:2

Offen ist die Ausgangslage auch in der Gruppe B, wo die ZSC Lions ihr zweites Spiel zu Hause gegen Frölunda Göteburg nach zweimaligem Rückstand 4:2 gewannen. Ryan Hayes und Marcus Krüger sicherten den Zürchern im Schlussdrittel mit ihren Toren vom 1:2 zum 3:2 die drei Punkte. Das 4:2 durch Justin Sigrist fiel ins leere Tor.

Bild: keystone

ZSC Lions - Frölunda Göteborg 4:2 (1:2, 0:0, 3:0)
1925 Zuschauer. - SR Tscherrig/Fluri (SUI), Fuchs/Duarte (SUI).
Tore: 6. Sundström (Norlinder) 0:1. 16. Bodenmann (Krüger/Ausschluss Norlinder) 1:1. 18. Norlinder (Lasch/Ausschluss Trutmann) 1:2. 45. Hayes (Baltisberger) 2:2. 46. Krüger (Diem, Azevedo/Ausschluss Mursak) 3:2. 60. (59:36) Sigrist (Azevedo, Marti) 4:2 (ins leere Tor).
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 5mal 2 plus 5 Minuten (Mursak) plus Spieldauer (Mursak) gegen Frölunda Göteborg.

(zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Klubs haben die Champions Hockey League gewonnen

1 / 5
Diese Klubs haben die Champions Hockey League gewonnen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen
Link zum Artikel