DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Luftwaffe: «Hot Mission» von französischer zu österreichischer Grenze



Zwei Überschallknalle haben am Dienstagmorgen Teile der Schweiz erzittern lassen. Auslöser war eine «Hot Mission» im Rahmen eines Luftpolizeieinsatzes der Schweizer Luftwaffe.

Eine ausländische Linienmaschine wurde dabei von zwei F/A-18 ab der Schweizer Grenze auf ihrem ordentlichen Flug durch den Schweizer Luftraum begleitet.

Informiert wurde die Schweizer Luftwaffe von den französischen Kollegen, wie Luftwaffe-Sprecher Jürg Nussbaum der Nachrichtenagentur sda sagte. Die Kampfjets starteten in Payerne VD, nahmen die Linienmaschine an der französischen Grenze in Empfang und begleiteten sie bis zur österreichischen Grenze.

Laut Schaffhauser Polizei handelte es sich um ein Flugzeug der israelischen Gesellschaft El Al. Es soll eine Bombendrohung an Bord gegeben haben. Das Flugzeug war von New York nach Tel Aviv unterwegs. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter