DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sohn des Atlético-Trainers

Der kleine Simeone jongliert schon wie ein ganz grosser



Bei Atlético Madrids Trainer Diego Simeone fällt der Apfel offenbar nicht weit vom Stamm. Über die Ostertage nahm der Argentinier seinen Sohn Giuliano mit ins Training und übte mit ihm das Jonglieren. Der 10-Jährige stellt sich dabei schon ziemlich geschickt an und ist fast schon so gut wie sein Vater. Trotzdem: Das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Chelsea am Dienstagabend kommt für den Knirps definitiv noch zu früh. Seine beiden älteren Söhne Giovanni und Gianluca stehen übrigens kurz davor, Profi zu werden. (pre) Video: Youtube/Footy-Goals.com

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gratis dazu: Die Wahrheit

Cristiano Ronaldo und sein grosses Herz – die wahrscheinlich schönste (erfundene) Geschichte, die Sie heute lesen werden

Einige Tage nach dem Triumph von Real Madrid in der Champions League wird die offene Frage geklärt, wem Cristiano Ronaldo sein Trikot geschenkt hat. Es war der Mann, der für CR7 angeblich auf eine eigene grosse Karriere verzichtet hat.

Sekunden nach dem Schlusspfiff des Finals der Champions League eilt Cristiano Ronaldo in Richtung Haupttribüne. Er zieht sein Trikot aus, jeden Zuschauer kribbelt's im Bauch: «Kann ich es auffangen, wenn er es wirft?»

Es kommt nicht dazu. Der Portugiese steuert auf ein Ziel zu, das er längst ausgemacht hat. Er deutet auf einen Fan, signalisiert: Für dich ist das Trikot. Sofort ist der Auserkorene an der Bande, CR7 reicht ihm die rechte Hand und hilft ihm, auf den Platz zu gelangen.

Dort …

Artikel lesen
Link zum Artikel