DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Basel: Im Ernstfall finden viele Städter keinen Platz im Bunker

20.04.2016, 04:1920.04.2016, 06:11
  • Basel-Stadt hinkt deutlich hinter Baselland her, wenn es um den Schutz seiner Einwohner geht. Derzeit finden bei einem Zwischenfall im Atomkraftwerk Fessenheim gerade mal 80 Prozent der Basler einen Platz in den städtischen Schutzräumen.
  • Zum Vergleich: Baselland hat einen Deckungsgrad von 116 Prozent, wie die «Basellandschaftliche Zeitung» schreibt.
  • In der Schweiz sind  die Gemeinden dazu verpflichtet, öffentliche Schutzräume zu bauen, wenn zu wenige private vorhanden sind.
  • Vor drei Jahren lag die Unterdeckung in Basel-Stadt sogar bei 76 Prozent. (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Novartis erzielt Erfolg in Gilenya-Patentstreit

Der Pharmakonzern Novartis hat einen wichtigen Patentstreit für sich entschieden. So hat das US-Berufungsgericht Court of Appeals for the Federal Circuit (CAFC) die Gültigkeit des US-Patents für ein Dosierungsschema für Gilenya bestätigt, wie Novartis am Dienstag mitteilte.

Zur Story