Krieg in Syrien

Aktivisten: Sechs Kinder unter 15 Toten bei Angriffen auf Aleppo

28.07.14, 17:44 29.07.14, 10:44

Bei nächtlichen Angriffen von syrischer Armee und Rebellen auf die nordsyrische Stadt Aleppo sind nach Angaben von Aktivisten am Montag mindestens 15 Zivilisten, darunter sechs Kinder, getötet worden. Die Luftwaffe habe zwei Fassbomben, also mit Sprengstoff gefüllte Ölfässer, auf das von Aufständischen kontrollierte Viertel Schaar im Osten Aleppos abgeworfen, teilte die in Grossbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Dabei seien mindestens neun Zivilisten, unter ihnen drei Kinder, getötet worden.

Durch von Rebellen abgefeuerte Mörsergranaten gab es den Angaben zufolge im von der Regierung kontrollierten Stadtteil Dschabirije weitere sechs tote Zivilisten, darunter drei Kinder. Die Beobachtungsstelle bezieht ihre Informationen aus einem Netzwerk von Mitarbeitern vor Ort, ihre Angaben können von unabhängiger Seite kaum überprüft werden.

Die syrische Armee hatte Mitte Dezember eine Offensive gegen die von Rebellen gehaltenen Viertel in der einstigen Wirtschaftsmetropole Aleppo gestartet. Hunderte Menschen wurden seitdem getötet. Der Bürgerkrieg in Syrien wütet bereits seit über drei Jahren. Ausgangspunkt waren Mitte März 2011 zunächst friedliche Proteste gegen Staatschef Baschar al-Assad. (sda/afp)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen