DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Climate Pledge Arena in Seattle – visualization

So soll sie aussehen, die Climate Pledge Arena. Bild: twitter/ClimateArena

Seattles NHL-Team erhält ein Klimawandel-Stadion – gesponsert von Jeff Bezos und Amazon



Namen sind so eine Sache bei dem neuen NHL-Franchise in Seattle. Das 32. Team der National Hockey League wurde im Dezember 2018 angekündigt und wollte den Namen des Klubs eigentlich im Frühling 2019 bekanntgeben. Diese Ankündigung ist nun fast 19 Monate her und wir wissen immer noch nicht, ob es die «Seattle Kraken» geben wird oder nicht. In der Saison 2021/22 wird das neue Team zur NHL stossen.

Zwei Dinge wissen wir aber mittlerweile, und beide betreffen das Stadion in Seattles Stadtzentrum. Erstens: Die Renovationsarbeiten verzögern sich leicht, der neue Eröffnungstermin soll im Spätsommer 2021 liegen. Zweitens: Das Stadion trägt neu den Namen «Climate Pledge Arena» – Klimaversprechen-Arena.

Noch ist das Stadion eine riesige Baustelle.

Climate Pledge Arena? Den Namen verdankt das Seattle Center Coliseum, wie es bis vor kurzem genannt wurde, Amazon-Gründer Jeff Bezos. Er hat sich die Namensrechte gekauft und das Stadion nach dem von Mitarbeitern erzwungenen, firmeninternen Programm benannt, wonach Amazon bis 2040 komplett CO2-neutral operieren soll.

Auch die Climate Pledge Arena selbst soll das Versprechen, das sie im Namen abgibt, einhalten. Für die Eisproduktion wollen die Betreiber gesammeltes Regenwasser verwenden. Und das Stadion soll ebenfalls komplett CO2-neutral und mit Elektrizität aus erneuerbaren Energien betrieben werden. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 32 Stadien der 31 NHL-Teams

1 / 66
Die 32 Stadien der 31 NHL-Teams
quelle: picasa
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Nico Hischier beantwortet unsere ungewöhnlichen Fragen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Die Buffalo Sabres erfinden einen Japaner, um beim NHL-Draft alle reinzulegen

28. Mai 1974: Es ist eine der kuriosesten Episoden der NHL-Geschichte. Im Draft 1974 ziehen die Buffalo Sabres den völlig unbekannten Taro Tsujimoto. Dass ihn niemand sonst auf der Rechnung hat, hat einen einfachen Grund: Der Japaner existiert gar nicht.

Den Stanley Cup haben die Buffalo Sabres noch nie gewonnen. Dafür aber die Herzen aller Fans mit Sinn für Humor.

Der Amateur Draft 1974 zieht sich ewig in die Länge. Die Klubvertreter treffen sich nicht an einem Ort, sondern werden Runde für Runde vom NHL-Präsidenten Clarence Campbell angerufen. Das dauert. Denn Campbell rattert erst die Namen der bereits gedrafteten Spieler herunter und bittet dann einen Klubvertreter um den Namen des Spielers, dessen Rechte sich sein Team sichern will.

George …

Artikel lesen
Link zum Artikel