DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schaffhauser Autor Markus Werner gestorben

04.07.2016, 16:3104.07.2016, 17:25

Der Schriftsteller Markus Werner ist tot. Er starb am Sonntag 71-jährig, wie sein Verlag am Montag eine Meldung des «Tages-Anzeigers» bestätigte. Werner verfasste sieben Romane – allesamt von der Kritik hoch gelobt. Seinen letzten, «Am Hang», veröffentlichte er 2004, neun Jahre später wurde er mit Martina Gedeck in der Hauptrolle verfilmt. Wir verweisen auf die Hommage von Gabriel Vetter, die anlässlich der Verleihung des Pro-Litteris-Preises unter dem Titel «Der Zündel aus dem Giftschrank» am 23. Juni in der WoZ erschienen ist.

    Kultur
    AbonnierenAbonnieren

R. I. P. Markus Werner!

(sda/watson)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Diese Gemeinden müssen auf schnelles Internet warten, weil die Swisscom vor Gericht verlor

Das Bundesverwaltungsgericht untersagt der Swisscom den Glasfaser-Ausbau mit ihrer gewählten Methode. Das trifft auch grössere Gemeinden, wie eine Recherche zeigt.

Dieser Gerichtsschreiber kann einem leidtun: 219 Seiten und 842 Erwägungen benötigte das Bundesverwaltungsgericht, um einen Entscheid zu fällen, der den Glasfaserausbau in der Schweiz nachhaltig beeinflussen wird. Die Swisscom hatte das Gericht angerufen, um vorsorgliche Massnahmen der Wettbewerbskommission (Weko) anzufechten.

Diese hatte der Swisscom Ende 2020 vorsorglich untersagt, ihr Glasfasernetz mit dem gewählten Modell auszubauen. Die Wettbewerbsbehörde sah die Gefahr des …

Artikel lesen
Link zum Artikel