Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nie machte Zensur mehr Spass

Wollen Sie nackten Sportlerinnen beim Spielen zusehen? Hier können Sie es ... beinahe



Video: YouTube/Copy Cat Channel

Beachvolleyball gehört definitiv zu den «sexy» Sportarten: Durchtrainierte Athleten – und vor allem auch Athletinnen, die sich in den Sand werfen und das auch noch sehr leicht bekleidet. Ein (sehr wahrscheinlich männlicher) Fan hat nun seine IT-Kenntnisse dazu genutzt, ein paar Beachvolleyballerinnen (Video oben) und Leichtathletinnen (Video unten) einen schwarzen Zensurbalken zu verpassen.

Für sein kreatives Oeuvre nutzte der Unbekannte Videomaterial von den Olympischen Sommerspielen 2012 in London. Das Resultat kann sich definitiv sehen lassen ... Auch wenn man eben eigentlich nichts sehen sollte. (syl)

Video: YouTube/Copy Cat Channel

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wer hat Pizza bestellt? 7 Szenen aus der Europa League, die du vielleicht verpasst hast

Das Spektakel zwischen YB und Bayer Leverkusen ist aus Schweizer Sicht natürlich das Wichtigste, was sich in den Hinspielen der Sechzehntelfinals der Europa League ereignet hat. 3:0 führte der Schweizer Meister nach einer fabelhaften ersten Halbzeit, doch bald stand es 3:3 – bis Jordan Siebatcheu in der 89. Minute zum 4:3-Sieg von YB traf.

Und das ist gestern Abend sonst passiert:

Erst spät kommt Ajax in den Sinn, dass es sich als anständiger Gast gehört, ein kleines Präsent mitzubringen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel