Geek News
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Geek News

Bild: shutterstock/watson

Geek News

«Star Wars»-Trilogie gestrichen +++ Netflix unter Beschuss +++ Kommt «Joker 2»?

Viel zu erfahren ihr noch habt. Darum gibt's hier die spannendsten Kurznews rund um die Themen Filme, Serien und Games.



«Game of Thrones»-Autoren steigen bei «Star Wars» aus

Es war ein riesiger Coup für Disney, als es Anfang 2018 verkündete, dass man die «Game of Thrones»-Drehbuchautoren David Benioff und D. B. Weiss verpflichten konnte. Die beiden kreativen Köpfe sollten für Disney eine «Star Wars»-Trilogie mit völlig neuen Figuren entwickeln. Der erste Film war bereits für 2022 eingeplant.

FILE - In this Sept. 20, 2015 file photo, creator-showrunners David Benioff, left, and D.B. Weiss accept the award for outstanding writing for a drama series for

David Benioff (links) und D. B. Weiss. Bild: Chris Pizzello/Invision/AP/Invision

Nun hat das Branchenmagazin Variety berichtet, dass Benioff und Weiss sich aus dieser Abmachung zurückgezogen haben. Als Grund geben die beiden Zeitmangel an. Im August verkündete der Streaming-Dienst, dass man die beiden Autoren für 250 Millionen engagiert habe. Benioff und Weiss sollen für Netflix mehrere Jahre lang Serien schreiben und auch drehen. Für die beiden war es nun aber zu viel, beide Engagements parallel zu bewältigen.

Vermutlich dürfte es aber auch problematisch gewesen sein, dass Benioff und Weiss bei Netflix angeheuert haben. Disney und Netflix sind inzwischen Streaming-Konkurrenten, wodurch der Mauskonzern es kaum gern gesehen haben dürfte, dass die beiden nun Netflix mit ihrer Arbeit unterstützen. Offiziell wünscht Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy den Beiden nur das Beste.

Regisseure sind wegen neuer Netflix-Funktion sauer

Streaming-Gigant Netflix testet aktuell bei einigen Android-Usern eine neue Funktion, mit der man Filme und Serien in unterschiedlicher Geschwindigkeit schauen kann. Angeblich soll man Videos so in 0,5-facher, 0,7-facher, 1.25-facher und 1.5-facher Geschwindigkeit abspielen können. Bewährt sich das neue Feature, ist es sehr wahrscheinlich, dass Netflix die Funktion bei allen Usern ausrollt.

Nun regt sich aber von Seiten Hollywoods Widerstand gegen diese Funktion. Auf Twitter äusserten sich diverse Filmemacher zu diesem Thema und warnten Netflix davor, in ihre Werke zu pfuschen. So twitterte beispielsweise «Ratatouille»-Regisseur Brad Bird, dies sei eine spektakulär schlechte Idee und ein weiterer Einschnitt ins sowieso schon ausblutende Kinoerlebnis.

Ähnlicher Meinung waren auch Regiekollegen wie Peyton Reed («Ant-Man»), Peter Ramsay («Spider-Man: A New Universe») oder Jude Apatow («Jungfrau (40), männlich, sucht ...»).

FILE - In this March 8, 2015 file photo, producer-director Judd Apatow arrives at the 32nd Annual Paleyfest :

Judd Apatow hat unter anderem auch die Netflix-Serie «Love» geschrieben und gedreht. Bild: Richard Shotwell/Invision/AP/Invision

Vor allem Apatow lief auf Twitter geradezu Sturm gegen die neue Funktion:

«Nein, Netflix, nein. Zwingt mich nicht dazu, jeden Regisseur und jeden Serienschöpfer auf dieser Welt anzurufen, um euch deswegen zu bekämpfen. Erspart mir die Zeit. Ich würde gewinnen, aber es würde sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Legt euch nicht mit unserem Timing an! Wir geben euch schöne Sachen. Lasst sie so, wie sie [von uns] gedacht sind, geschaut zu werden.»

Regisseur Todd Phillips äussert sich zu «Joker 2»

This image released by Warner Bros. Pictures shows Joaquin Phoenix in a scene from

Bild: AP

«Joker» ist ein riesiger Erfolg. Nach nicht einmal ganz drei Wochen ist er bereits der kommerziell erfolgreichste R-Rated-Film und steuert nun scheinbar unaufhaltsam auf die Eine-Milliarde-Grenze zu. Da liegt es für viele natürlich auf der Hand, dass Warner Bros. eine Fortsetzung in die Wege leiten wird.

Director Todd Phillips attends the

«Joker»-Regisseur Todd Phillips. Bild: AP

Bisher gab es dazu viele Gerüchte. Warner zeigte sich – wenig überraschend – sehr interessiert an einer Fortsetzung. Auch Hauptdarsteller Joaquin Phoenix meinte, er sei «offen» für einen weiteren Film.

Nun hat sich erstmals Regisseur Todd Phillips offiziell zu diesem Thema geäussert. In einem Interview mit der Website Popsugar erteilte er der Fortsetzung eine klare Absage:

«Wir haben keine Pläne für eine Fortsetzung. [...] Wir haben ihn immer als einen Film beworben – und das war's. Ich habe ihn Warner Bros. als einen Film präsentiert. Er existiert in seiner eigenen Welt. Damit hat es sich.»

Was hättest du lieber?

Neue Filmtrailer

«Knives Out»

abspielen

Video: YouTube/Filme.de.official

«The Grudge»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

«Das Geheime Leben der Bäume»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

«Narziss und Goldmund»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

«Little Joe»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

Neue Serientrailer

«The Mandalorian»

abspielen

Video: YouTube/Star Wars

«The Feed»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck Home

«Sterblich»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck Home

Neue Game-Trailer

«Ancestors: The Humankind Odyssey»

abspielen

Video: YouTube/GameTrailers

«Sniper: Ghost Warrior Contracts»

abspielen

Video: YouTube/GameTrailers

«The Sims 4: Discover University»

abspielen

Video: YouTube/GameTrailers

(pls)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Shut up and take my money

«Wo finde ich jetzt dieses internet.ch?» – Eltern und Technik

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Und heute in der Bachelor-Video-Zusammenfassung: «Das ist wie beim ersten Orgasmus!»

Weil du womöglich nicht die ganze Sendung geschaut hast, auf den Gossip aber auch nicht verzichten willst ...

Neue Woche, neue Abenteuer für Bachelor Alan. Unser Lieblings-Brasilianer holte diese Woche kurzerhand Rio de Janeiro nach Portugal und mixte für die Ladys «KAAIPIRINIAAAS». Der Bestseller jeder Happy Hour schmeckte einer Kandidatin so gut, dass sie gar nicht mehr gehen wollte und mit Alan die Nacht auf dem Zuckerhut verbrachte.

Die ganzen Highlights siehst du im Video oben.

(nfr)

Artikel lesen
Link zum Artikel