Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Olympiatraum geplatzt?

Sanna Lüdi muss kurz vor Sotschi unters Messer



La Suissesse Sanna Luedi skie lors des qualifications du skicross durant les championnats du monde FIS de ski freestyle a Inawashiro, au Japon, ce lundi 2 mars 2009. (KEYSTONE/Sebastien Anex)

Olympiahoffnung Sanna Lüdi. Bild: KEYSTONE

Skicrosserin Sanna Lüdi verletzt sich in Val Thorens bei ihrem Sieg im abgebrochenen Rennen vom Donnerstag erneut. Die Oberaargauerin zieht sich eine Fraktur des Fibulaköpfchens (Wadenbein) zu

Vor Weihnachten hatte sich Lüdi schon die Nase gebrochen und eine Hirnerschütterung zugezogen. Lüdi reiste in die Schweiz zurück, wo sie noch am Freitag operiert wurde.

Die Winterspiele in Sotschi will Lüdi aber noch nicht abschreiben. Wenn der Eingriff gelingt, kann sie nach ein paar Tagen Ruhepause bereits wieder mit Aktivierungstraining beginnen. Und wenn die Heilung wie geplant verläuft, kann Lüdi ab dem 1. Februar wieder auf den Skis trainieren. 

«Ich setze nach wie vor alles daran, in Sotschi am Start zu stehen und mir den grossen Traum einer Olympiamedaille zu verwirklichen,» so Lüdi. (si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Muskelfaserriss

FCL-Verteidiger Hochstrasser muss Saison vorzeitig beenden

Xavier Hochstrasser steht dem FC Luzern für die verbleibenden sechs Super-League-Spiele nicht mehr zur Verfügung. Der 25-jährige Defensivmann zog sich am Mittwoch im Meisterschaftsspiel gegen Aarau (2:1) einen ausgedehnten Muskelfaserriss im rechten hinteren Oberschenkel zu.

Das Malheur geschah bei einem Sprint kurz nach der Pause. Hochstrasser wurde am Donnerstag mittels MRI untersucht und wird voraussichtlich fünf Wochen ausfallen. (si)

Artikel lesen
Link zum Artikel