Angreifer nehmen Viertel in syrischer IS-Hochburg Al-Rakka ein

13.06.17, 10:44

Von Kurden angeführte Truppen drängen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in ihrer nordsyrischen Hochburg Al-Rakka weiter zurück. Die Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) nahmen am Montagabend nach eigenen Angaben ein Industriegebiet im Osten der Stadt ein.

Auch die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte bestätigte am Dienstag das Vorrücken der SDF-Kämpfer. Sie seien mittlerweile bis zur Altstadt Al-Rakkas vorgestossen. Die Kämpfe im Osten der Stadt gingen weiter, erklärte SDF-Sprecher Ahmed Mohammed.

Al-Rakka ist die wichtigste Hochburg der IS-Extremisten in Syrien. Die SDF-Kräfte waren in den vergangenen Monaten bis an die Stadtgrenze vorgerückt. Angeführt werden sie von der Kurdenmiliz YPG. Die internationale Anti-IS-Koalition unterstützt die Offensive. (sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen