DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
«The Voice of Germany»

Nena geht, The BossHoss geht – dafür kommen die Fantastischen Zwei

27.03.2014, 06:3027.03.2014, 17:05
Die Fantastischen Zwei Smudo und Michi Beck sollen «TVOG» retten.
Die Fantastischen Zwei Smudo und Michi Beck sollen «TVOG» retten.
Bild: AP COLUMBIA

Wie die Bild schreibt, sind Smudo und Michi Beck von Die Fantastischen Vier die neuen Juroren der Castingshow «The Voice of Germany». Da sich die Jungs aber den Doppelstuhl von The BossHoss teilen müssen, wird noch immer nach einem Ersatz für Nena gesucht. Die Bunte tippt auf Schlager-Königin Helene Fischer. Wir tippen auf Nana Mouskouri. 

(sim)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

SRF verliert ein Aushängeschild – Jann Billeter wechselt den Sender

Beinahe ein Vierteljahrhundert prägte Jann Billeter als Moderator den Sport im Schweizer Fernsehen. Nun ist damit Schluss: Der Hockey-Liebhaber wechselt zum Bezahlsender MySports.

Für MySports ist dieser Transfer ein veritabler Coup, ähnlich wie bei der Lancierung die Verpflichtung von Steffi Buchli (heute Sportchefin des «Blick»). Schliesslich gilt Jann Billeter als eines der populärsten Gesichter in der Schweizer Sport-TV-Landschaft. Doch nach 24 Jahren verlässt der Bündner das Schweizer Fernsehen. Nach den Olympischen Spielen wechselt er den Sender.

Als Hauptgrund nennt Billeter den Fokus von MySports auf seinen Lieblingssport. «MySports bietet mir etwas, was bisher …

Artikel lesen
Link zum Artikel