DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Puma gibt den Fehler zu: Schweizer Nati-Shirts wurden mit beschädigtem Material produziert

20.06.2016, 15:4120.06.2016, 18:11

Die langerwartete Stellungnahme von Nati-Ausrüster Puma ist nach dem #Trikotgate da. Das Unternehmen schreibt: 

«Unsere Untersuchung der Trikots vom Spiel am Sonntag hat ergeben, dass es eine fehlerhafte Materialcharge gegeben hat, in der Garne während der Produktion beschädigt wurden, was zu einer Schwächung des fertigen Trikotstoffs geführt hat. Dies ist auf eine falsche Kontrolle der Hitze, des Drucks und der Produktionszeit im Herstellungsprozess zurückzuführen. Die ACTV-Trikots bestehen aus einer Elastan- und Polyester-Mischung. Das defekte Material wurde ausschliesslich in einer kleinen Stückzahl der Schweizer Heimtrikots verwendet.»

Puma versichert weiter, dass der Bestand bei allen EM-Teams geprüft wurde und versichert: «Es kommt nicht zu einer Wiederholung des Falles.» Die Technologie werde seit März 2014 verwendet und es gab zuvor nie Beschwerden oder Defekte. (fox)

Die Schweizer Nati-Shirts halten der Zerreissprobe nicht stand

1 / 21
Die Schweizer Nati-Shirts halten der Zerreissprobe nicht stand
quelle: x01095 / gonzalo fuentes
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
mafussen
20.06.2016 17:11registriert November 2014
ACTV Was ist denn das für ein Material. Bitte? Mit Stahl wäre das nie passiert!
Die Angst vor dem Furzen und nackte Fussballer: Das sind die besten Reaktionen zum #Trikotgate – und das sagt Puma dazu
Bereit fürs Achtelfinal.
1012
Melden
Zum Kommentar
avatar
alingher
20.06.2016 17:11registriert August 2014
Mhm, da frage ich mich, ob es nicht sinnvoll wäre grundsätzlich Trikots zu tragen, die reissen, anstatt dass man damit zu Boden gerissen werden kann...
885
Melden
Zum Kommentar
avatar
Peeta
20.06.2016 16:38registriert November 2015
Das ganze Trikotgate kann eine grosse Chance für Puma sein! Wenn die Kommunikations-/PR- Abteilung nun rasch, offensiv, clever und mit ein bisschen Selbstironie reagiert, kann das Puma zu sehr viel Goodwill und Sympathie verhelfen. Ich würde zB alle Shirts der Schweizer Nati, solange diese noch im Turnier ist, mit mindestens 20% Rabatt verkaufen. Und der Slogan dazu lautet dann: "Damit wir uns noch möglichst lange von der Nati mitreissen lassen können...!" oder so....
847
Melden
Zum Kommentar
22