DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bank in Ebikon innert Monatsfrist zum zweiten Mal überfallen



Zum zweiten Mal innerhalb eines Monats ist in Ebikon die Raiffeisenbank überfallen worden. Der Täter ist flüchtig. Beide Vorfälle ereigneten sich an einem Dienstagnachmittag.

Kurz nach 16.00 Uhr habe ein Unbekannter die Filiale betreten, teilte die Luzerner Staatsanwaltschaft mit. Mit einer Waffe habe er einen Angestellten bedroht und Bargeld verlangt. Danach sei er geflüchtet. Verletzt wurde niemand.

Der Bankräuber trug eine auffällige rote Mütze. Die Polizei veröffentlichte umgehend ein Fahndungsbild im Internet. Damit erhoffe man sich, die Aufmerksamkeit der Bevölkerung so schnell wie möglich auf den Täter zu lenken, falls dieser noch unterwegs sei, sagte ein Sprecher auf Anfrage.

Zuletzt war die Bank an der Zentralstrasse in Ebikon am 24. April überfallen worden. Auch damals erbeutete der Täter Bargeld und flüchtete. Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen bestehe, wisse man nicht, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Es würden nun die Bilder der beiden Täter abgeglichen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter