Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Geldpolitik: EZB belässt Leitzins unverändert bei null Prozent



Die Europäische Zentralbank (EZB) hält den Leitzins im Euroraum auf dem Rekordtief von null Prozent. Das beschloss der EZB-Rat bei seiner Sitzung am Donnerstag in Frankfurt, wie die Notenbank mitteilte. Auf diesem Rekordtief liegt der Leitzins bereits seit März.

EZB-Präsident Mario Draghi will am Nachmittag die Gründe für den Beschluss erläutern. Es wird erwartet, dass er sich dann auch dazu äussert, wie stark das Brexit-Votum und die gestiegenen geopolitischen Risiken das Wachstum und die Inflationsentwicklung im Währungsraum bremsen können. Investoren an der Börse wollen von Draghi ausserdem wissen, wie sich das Problem der italienischen Banken mit ihren vielen faulen Krediten in den Griff bekommen lässt.

Zudem dürfte im Blickpunkt stehen, ob die EZB die Stellschrauben für ihr auf 1.74 Billionen Euro angelegtes Anleihen-Kaufprogramm nachjustiert. Denn wegen des Niedrigzinsumfelds rentieren viele Staatsanleihen bereits unter dem Einlagensatz von minus 0.4 Prozent und sind damit für die Euro-Wächter nicht mehr kauffähig. Analysten zufolge drohen deshalb bei Bundesanleihen bald Engpässe. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen