Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vier israelische Soldaten bei Camion-Anschlag in Jerusalem getötet



Bei einem Anschlag mit einem Lastwagen in Jerusalem sind nach Angaben von Ärzten vier israelische Soldaten getötet worden. Auch der Camion-Fahrer sei getötet worden, sagte ein Arzt am Anschlagsort in West-Jerusalem.

13 weitere Menschen wurden verletzt, als der Lastwagen am Sonntag in eine Gruppe von Soldaten raste. Der Lastwagenfahrer stamme aus dem arabischen Ostteil Jerusalems, sagte der israelische Polizeichef Roni Alscheich.

Es habe keine konkreten Warnungen vor einem Anschlag gegeben, sagte Alscheich am Ort des Anschlags. Soldaten hätten schnell reagiert und den Attentäter erschossen. Über weitere Details der Ermittlungen sei eine Nachrichtensperre verhängt worden. Der Inlandsgeheimdienst Schin Bet sei an der Untersuchung beteiligt.

Der Polizeichef wollte nicht sagen, ob der Lastwagen dem Attentäter gehörte oder ob er ihn vor dem Anschlag gestohlen hatte. Er wollte sich auch nicht dazu äussern, ob man davon ausgehe, dass der Täter allein handelte.

Ein Mitarbeiter des Rettungsdienstes Zaka sagte, den Sanitätern habe sich am Ort des Anschlags ein schlimmer Anblick geboten. Einige der Opfer, darunter auch Tote, waren unter dem Lastwagen eingeklemmt. Sie mussten mit einem Kran befreit werden.

Der Zaka-Mitarbeiter sagte dem israelischen Fernsehen, es handle sich um «den schlimmsten Anschlag mit einem Fahrzeug, den wir in der letzten Zeit in Jerusalem gesehen haben».

In den vergangenen Monaten hat es in Israel vor allem Messerattacken von Palästinensern gegen israelische Sicherheitskräfte gegeben. Zum Teil wurden bei Anschlägen auch Schusswaffen oder Autos genutzt. (sda/afp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter