Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Minus 20'000

Weniger Besucher am Genfer Autosalon



Fast 670'000 Personen haben den 84. internationalen Autosalon in Genf besucht – rund 20'000 weniger als im vergangenen Jahr. Der Salon schloss am Sonntag nach elf Tagen seine Tore.

Über 150 Autos waren in Genf zum ersten Mal zu sehen: 105 feierten gar Weltpremiere, und 41 waren zum ersten Mal in Europa ausgestellt. Auf 80'00 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentierten sich rund 250 Firmen.

Knapp die Hälfte der Besucher stammten aus dem Ausland - vor allem aus Frankreich, Italien und Deutschland. Eine leichte Zunahme konnte gemäss Mitteilung der Veranstalter bei den weiblichen Besuchern verzeichnet werden: 24 Prozent der Gäste waren Frauen. (egg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter