Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alarm: Verdächtiges Paket sorgt für Sondereinsatz in Luganeser Innenstadt



Am Donnerstagmorgen ist ein verdächtiges Paket in einer Kirche im Zentrum von Lugano TI gefunden worden. Das umliegende Gebiet wurde in der Folge abgesperrt. Die Tessiner Kantonspolizei wartet nun auf Unterstützung eines Sprengkommandos aus Zürich.

Das Paket sei in der Kirche San Rocco in der Innenstadt von Lugano entdeckt worden, sagte ein Sprecher der Tessiner Kantonspolizei auf Anfrage. Er bestätigte zugleich eine Meldung der Tageszeitung «Corriere del Ticino» vom Donnerstag.

Das umliegende Gebiet der Kirche, die sich im Luganeser Nobelviertel Maghetti befindet, sei von Polizeikräften «isoliert» worden. Ein Sprengkommando aus Zürich wurde laut dem Polizeisprecher bereits alarmiert - dieses sei bei entsprechenden Fällen auch im Tessin zuständig.

Bereits im Januar seien die Zürcher Experten wegen eines verdächtigen Gegenstands auf einem Tennisplatz in Locarno benachrichtigt worden, so der Sprecher. Wann die Sprengmeister am Donnerstag genau im Tessin eintreffen, konnte er auf Nachfrage nicht sagen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter