Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Österreich: Verletzte und Festnahmen nach Randale bei Demonstration in Wien



Bei Ausschreitungen in Wien sind 13 Menschen verletzt und sieben Demonstranten festgenommen worden. Zu den heftigen Zusammenstössen kam es, als am Samstag rund 1000 linke Aktivisten einen Marsch von rund 1000 Rechtsextremen stoppen wollten, wie die Polizei mitteilte.

Die fremdenfeindliche sogenannte Identitäre Bewegung ist gegen Zuwanderung und tritt für Patriotismus und Heimatliebe ein. Nach Polizeiangaben setzten die Sicherheitskräfte Pfefferspray ein, als linke Aktivisten die rechten Demonstranten mit Steinen, Flaschen und Eisenstangen attackierten.

Sieben Aktivisten seien festgenommen worden. Gegen einen Demonstranten sei Anzeige wegen Neonazi-Propaganda erstattet worden. Unter den Verletzten waren auch vier Polizisten. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter