DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Siebatcheu rettet Union Berlin im DFB-Pokal ++ Suspendierung von Radprofi Lopez aufgehoben

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
01.08.2022, 20:4602.08.2022, 06:46
Schicke uns deinen Input
avatar
Union Berlin vermeidet Blamage - dank Siebatcheu
Jordan Siebatcheu, Torschützenkönig der letzten Saison in der Super League, erzielt in seinem ersten Wettbewerbsspiel für Union Berlin ein wichtiges Tor.

Der 26-jährige amerikanische Stürmer erzielte in der 1. Runde des deutschen Cups auswärts gegen den Viertligisten Chemnitz das 1:1, mit dem er seine Mannschaft in die Verlängerung rettete.

Die für die Europa-League-Gruppenphase qualifizierte Union um Trainer Urs Fischer, Cup-Halbfinalist der letzten Saison, siegte schliesslich 2:1 und vermied auf diese Weise eine Blamage. (sda)
YBs Jordan Siebatcheu, links, spielt um den Ball mit Zuerichs Fidan Aliti, rechts, im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Zuerich und den BSC Young Boys im Letzigrund, am Samstag, 16. April 2022 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
Bild: keystone
Olympia-Golf erstmals auf Top-Platz
Nach den Turnieren 2016 in Rio de Janeiro und 2021 in Tokio werden die olympischen Golfwettbewerbe 2024 in Paris erstmals auf einem renommierten, weltbekannten Platz ausgetragen. Die Organisatoren der Sommerspiele haben sich aus einer reichen Auswahl für das in der Nähe von Versailles gelegene Golf National entschieden.

Dort wird seit 1991 jährlich das Open de France durchgeführt. 2018 war es der Austragungsort des Ryder Cups zwischen den Auswahlen Europas und der USA. (ram/sda/dpa)
Bild: keystone
Lopez wieder im Team Astana
Die Verantwortlichen der Equipe Astana haben die Suspendierung von Miguel Angel Lopez aufgehoben. Der Kolumbianer kann ab sofort wieder Rennen bestreiten. Beim kasachischen Rennstall begründen sie den Entscheid mit mangelnden Beweisen der spanischen Behörden und des Internationalen Radsportverbandes UCI. Bei Astana sehen sie sich deshalb ausserstande, die Suspendierung aufrecht zu erhalten.

Lopez war vor anderthalb Wochen am Flughafen in Madrid von der Polizei abgefangen und befragt worden. Vorerst hatte die spanische Guardia Civil von einer Routinekontrolle berichtet. Offenbar wurde Lopez aber im Rahmen von Ermittlungen gegen den spanischen Arzt Marcos Maynar verhört. Maynar war Mitte Mai wegen Drogenhandels, Medikamentenschmuggels und Geldwäsche festgenommen worden. (ram/sda)
epa09771654 Colombian cyclist Miguel Angel Lopez of Astana team gestures ahead of stage four of the 68th Vuelta a Andalucia cycling race, over 167.4km from Cullar Vega and Baza, southern Spain, 19 February 2022.  EPA/PEPE TORRES
Bild: keystone
Sinner schlägt Alcaraz
Jannik Sinner gelangt auf dem Sand von Umag dank einem Dreisatzsieg gegen Carlos Alcaraz zu seinem sechsten ATP-Titel. Der 20-jährige Weltranglisten-Zehnte aus Italien behauptete sich im Final des 250er-Turniers in Kroaten gegen Alcaraz mit einem 6:7 (5:6), 6:1, 6:1. Den nicht ganz zwei Jahre jüngeren spanischen Überflieger hatte er schon im Achtelfinal von Wimbledon bezwungen, damals in vier Sätzen.

Für Italiens grossen Hoffnungsträger ist es der erste Turniersieg in diesem Jahr. Verletzungen hatten ihn zwischenzeitlich zurückgeworfen. Im Ranking vom Montag wird Sinner weiterhin an 10. Stelle gelistet. Alcaraz seinerseits verbessert sich vom 5. auf den 4. Platz. (abu/sda)
FILE - Italy's Jannik Sinner plays a shot against Germany's Alexander Zverev in the fourth round match of the French Open tennis tournament at the Roland Garros stadium in Paris, France, Sunday, Oct. 4, 2020. The French Open is scheduled to start Sunday on the red clay of Roland Garros on the outskirts of Paris.(AP Photo/Christophe Ena, File)
Bild: keystone
Braunschweig wirft Hertha aus dem Cup
Eintracht Braunschweig mit dem Schweizer Saulo Decarli warf in der 1. Cup-Runde in Deutschland Hertha Berlin aus dem Wettbewerb. Die in die 2. Bundesliga aufgestiegenen Niedersachsen setzten sich in einem verrückten Spiel nach Penaltyschiessen gegen den Oberklassigen durch. Zur Pause lag Braunschweig 0:2 zurück, nach 90 Minuten stand es 2:2 und das 4:4 des Aussenseiters fiel in der 118. Minute. Der im Sommer von Bochum gekommene Decarli kam in den ersten 45 Minuten zum Einsatz. (abu/sda)
Erster Weltcupsieg für Alessandra Keller
Alessandra Keller spielt ihre starke Form auch in den USA aus. In Abwesenheit der französischen Topfahrerinnen gewinnt die 26-jährige Nidwaldnerin in Snowshoe vor der Schwedin Jenny Rissveds und der Niederländerin Anne Terpstra ihr erstes Weltcup-Rennen im olympischen Cross-Country.

Jolanda Neff vermochte bei schwierigen Bedingungen mit Regen in dünner Luft auf rund 1500 m ü. M. nach einem erneuten gesundheitlichen Rückschlag nicht in den Kampf um die Podestplätze einzugreifen. Die Olympiasiegerin musste nach schnellem Beginn abreissen lassen und klassierte sich im 5. Rang. (abu/sda)
epa10098054 Alessandra Keller from Switzerland reacts after the UCI Mountain Bike World Cup Short Track Women Elite race, XCC, in Snowshoe, USA, 29 July 2022.  EPA/MAXIME SCHMID
Bild: keystone
Adrian Walther gewinnt den Brünig-Schwinget
Nach dem Sieg am Berner Kantonalfest in Thun erringt der 20-jährige Berner Adrian Walther einen weiteren Triumph an einem grossen Schwingfest. Er gewinnt das Bergkranzfest auf dem Brünig mit einem Sieg im Schlussgang gegen den 19-jährigen St. Galler Werner Schlegel.

Samuel Giger, Pirmin Reichmuth, Armon Orlik und der in dieser Saison erstarkte Matthias Aeschbacher galten allenthalben als die Favoriten auf den Sieg am prestigeträchtigen Schwingen an der Kantonsgrenze zwischen Bern und Obwalden. Aber keiner von ihnen konnte zuletzt eingreifen. Giger hätte den Festsieg geerbt, wenn der Schlussgang unentschieden ausgegangen wäre.

Walthers Festsieg haftete ein Makel an, für den der Athlet selber nichts konnte. Im Gang zwischen Walther und Ronny Schöpfer liess der Platzkampfrichter ein paar Sekunden zu lange schwingen. Diese kurze Sekunden nutzte Walther für den Sieg. Weil der Kampfrichter vorher die Restzeit von einer Minute nicht angesagt hatte, sprach das Kampfgericht Walther den Sieg zu. Es war ein ebenso schwieriger wie umstrittener Entscheid. (abu/sda)
Adrian Walther feiert den Festsieg nach dem Schlussgang gegen Werner Schlegel am traditionellen Bruenig Schwingfest auf dem Bruenig Pass vom Sonntag, 31. Juli 2022. (KEYSTONE/Urs Flueeler).
Bild: keystone
Stricker mit Heimsieg in Zug
Dominic Stricker hat am Heimturnier in Zug seinen dritten Turniersieg auf Challenger-Stufe errungen. Der 19-jährige Berner behauptete sich im Final gegen den ehemaligen Top-10-Spieler Ernests Gulbis aus Lettland (ATP 365) in 2:10 Stunden mit 5:7, 6:1, 6:3.

Im Duell zweier Offensivspieler geriet Stricker mit eigenem Aufschlag bis zum Stand von 5:6 im ersten Satz nicht in Bedrängnis. Dann wurde ihm zum Verhängnis, dass ihn der erste Service in jener Phase zu oft im Stich liess. Den zweiten Satz gewann er deutlich, auch weil Gulbis vorübergehend den Fokus verlor und sich über allerhand Dinge aufregte. Das entscheidende Break im dritten Satz gelang dem Schweizer zum 5:3, nachdem er beim Satzanfang vier Breakbälle abgewehrt hatte.

Dank dem zweiten Turniersieg in diesem Jahr verbessert sich Stricker in der Weltrangliste um fast 50 Plätze. Er wird im Ranking vom Montag um Platz 125 klassiert sein und zum ersten Mal zu den besten 150 Spielern der Welt gehören. (abu/sda)

Gold für Simon Marquart, Silber für Zoé Claessens
Die Schweizer BMX-Fahrer trumpfen an der WM in Nantes gross auf. Simon Marquart wird als erster Schweizer Weltmeister, Zoé Claessens wird Zweite.

Der Winterthurer Marquart hatte schon im letzten Jahr für eine Schweizer Premiere gesorgt, als er den Gesamtweltcup für sich entschied. Für die Schweiz hatte es bei den Männern an Weltmeisterschaften bisher zweimal Bronze gegeben. Beide Male, in der letzten Saison und vor sieben Jahren, war der jetzige Nationalcoach David Graf Dritter geworden.

Nicht viel fehlte, und die Schweiz hätte auch im Frauen-Rennen Gold geholt. Claessens musste sich der überraschenden Amerikanerin Felicia Stancil um einen Hundertstel geschlagen geben. (abu/sda)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

1 / 62
60 Sportfotos, die unter die Haut gehen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Abonniere unseren Newsletter