Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ferien: Falsche Buchungsplattformen verschaffen Betrügern Kreditkartendaten



Wer seine Ferien gern im Internet bucht, sollte Vorsicht walten lassen. Mit gefälschten Hotelbuchungsplattformen versuchen Betrüger arglose Kunden abzuzocken und an deren Kreditkarteninformationen zu kommen, wie das fedpol warnt.

Nutzer wähnen womöglich ein Schnäppchen und bestätigen eine Buchung, indem sie Daten zu ihrer Kreditkarte angeben. Die Betrüger missbrauchen diese Daten aber und bringen nichtsahnende Kunden um ihr Geld.

Das Bundesamt für Polizei (fedpol) rät in einer am Freitag ausgesprochenen Warnung, auf die Gestaltung der Webseite zu achten. Die angegebenen Kontakte oder auch Schreibfehler könnten ein Hinweis auf eine gefälschte Buchungsplattform sein.

Weiter empfiehlt das fedpol, Angebote auf Plattformen mit der Webseite des gewünschten Hotels zu vergleichen und wenn nötig direkt beim Hotel nachzufragen. Im Zweifelsfall soll man keine persönlichen Daten oder Angaben zur Kreditkarte preisgeben.

Sollte man dennoch auf Betrüger reinfallen, ist es wichtig, seine Kreditkarte sofort sperren zu lassen. Opfer eines Betrugs können bei der zuständigen Kantonspolizei Anzeige erstatten und den Fall mit einem Online-Formular dem fedpol melden.

https://www.cybercrime.admin.ch/kobik/de/home/meldeformular/meldeformular.html (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen