Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bootsunglück: Deutsche und Britin bei Bootsunglück in Thailand getötet



Bei einem Bootsunglück in Thailand sind eine deutsche und eine britische Touristin getötet worden. Eine Frau aus Hongkong und ein Mann aus Grossbritannien würden noch vermisst, teilten die örtlichen Behörden am Freitag mit.

Demnach war am Donnerstag ein Ausflugsboot mit 32 Passagieren und mehreren Crew-Mitgliedern an Bord vor der Ferieninsel Koh Samui nur wenige Meter vom Pier entfernt gekentert.

Bei den Todesopfern handelt es sich den Angaben zufolge um eine 29-jährige Deutsche und eine 28-jährige Britin. Zudem seien vier Menschen verletzt worden. Die Touristen kamen von einem Ausflug zu benachbarten Inseln zurück, als sich das Unglück ereignete.

Den Angaben zufolge traf eine Welle das vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit fahrende Boot so heftig, dass es umkippte. Der thailändische Kapitän des Boots werde von der Polizei vernommen. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter