DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Solothurn wählt heute Regierung und Parlament neu



Die Solothurner und Solothurnerinnen wählen am heutigen Sonntag die Kantonsregierung und das Kantonsparlament neu. Parteipolitisch sind keine grossen Änderungen zu erwarten.

Von der fünfköpfigen Regierung stellen sich Remo Ankli (FDP), Roland Fürst (CVP) und Roland Heim (CVP) der Wiederwahl. Marianne Meister soll der FDP den Sitz von Esther Gassler sichern, während Susanne Schaffner den SP-Sitz von Peter Gomm verteidigen soll.

SVP, Grüne und Grünliberale versuchen mit ihren Kandidaten, ein bisschen am Machtgefüge der etablierten Parteien zu rütteln. Seit Mitte der 1980-er Jahre besteht die Solothurner Regierung aus je zwei Vertretern von FDP und CVP sowie einem der SP.

Einzig zwischen 2003 und 2005 wurden mit der Wahl eines zweiten SP-Vertreters auf Kosten der CVP für kurze Zeit Verhältnisse hergestellt, wie sie davor zwischen Mitte der 1950-er und Mitte der 1980-er Jahre jahrelang geherrscht hatten.

Für die 100 Sitze im Solothurner Kantonsparlament bewerben sich 505 Kandidatinnen und Kandidaten - so viele wie noch nie. 85 der 100 bisherigen Parlamentarier treten wieder an.

Sitzverschiebungen könne es angesichts der derzeitigen Schwäche höchsten bei den Mitteparteien geben. Zuletzt waren die Sitze im Solothurner Kantonsrat wie folgt besetzt: FDP 26, CVP 22, SP und SVP je 19, Grüne 7, GLP 4, BDP 2 und EVP 1. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter