Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zürich nach Wien mit weltweit zweithöchster Lebensqualität



Zürich ist einer Studie zufolge die Stadt mit der weltweit zweithöchsten Lebensqualität. In der am Dienstag veröffentlichten jährlichen Rangliste des Beratungsunternehmens Mercer landete die österreichische Hauptstadt Wien auf dem ersten Platz.

München und die neuseeländische Grossstadt Auckland teilen sich den dritten Rang.

Wien führt das Ranking damit das neunte Jahr in Folge an. Mercer lobt unter anderem die Qualität des öffentlichen Nahverkehrs und das vielfältige Kultur- und Freizeitangebot.

München habe in den vergangenen Jahren grosse Anstrengungen unternommen, um Talente und Unternehmen anzuziehen und dazu «kontinuierlich in Hightech-Infrastruktur investiert» und kulturelle Einrichtungen gefördert, erklärte das Beratungsunternehmen.

Mercer untersucht für sein Ranking die Lebensqualität in 231 Grossstädten in aller Welt. Berücksichtigt werden dazu 39 Kriterien, darunter die Gesundheitsversorgung, das Verkehrsangebot, die Luftverschmutzung, die Sicherheit und die politische Stabilität. Die Studie richtet sich an Regierungen und Unternehmen, die Mitarbeiter ins Ausland entsenden.

Auf den letzten Plätzen der Rangliste landen die irakische Hauptstadt Bagdad (Platz 231), die Hauptstadt der Zentralafrikanischen Republik, Bangui (230), die jemenitische Hauptstadt Sanaa (229) und Haitis Hauptstadt Port-au-Prince (228). Gründe sind unter anderem politische Instabilität, Armut und das Klima. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen