Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Members of the U.S. Army 173rd Airborne Brigade practice during the combined Lithuanian-U.S. training exercise at the Gaiziunai Training Area some 110 kms (69 miles) west of the capital Vilnius, Lithuania, Tuesday, July 7, 2015. (AP Photo/Mindaugas Kulbis)

Bild: AP/ap

US-Army muss sparen: Bodentruppen verkleinern sich bis 2017 um 40'000 Soldaten 



Aus Spargründen sollen die US-Bodentruppen in den kommenden zwei Jahren um 40'000 Soldaten verkleinert werden. Auch 17'000 zivile Stellen bei den Streitkräften würden gestrichen, sagte am Dienstag ein Vertreter des Verteidigungsministeriums in Washington.

Er bestätigte damit gegenüber der Nachrichtenagentur AFP einen Bericht der Zeitung «USA Today». Der Ministeriumsvertreter kündigte an, die Stellenstreichungen würden bald offiziell bekannt gegeben. Laut «USA Today» soll dies diese Woche erfolgen.

Nicht näher bezeichnetes Dokument

Die Zeitung hatte aus einem nicht näher bezeichneten Dokument zitiert, dass die US-Armee am Ende des Steuerjahres 2017 noch 450'000 Soldaten haben werde. Das Steuerjahr endet am 30. September 2017. Zusätzlich zu den genannten 40'000 müssten angesichts von pauschalen Sparvorgaben für alle Ressorts ab Oktober womöglich noch 30'000 weitere US-Soldaten im In- und Ausland aus dem Dienst scheiden.

Auf dem Höhepunkt der US-Einsätze im Irak und in Afghanistan hatte es dem Bericht zufolge 570'000 US-Soldaten gegeben. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter