DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Korruptionsaffäre bei Zürcher Stadtpolizei zieht weitere Kreise



Sex gegen vertrauliche Informationen: Zwei weitere Mitarbeitende der Dienststelle Milieu- und Sexualdelikte der Zürcher Stadtpolizei sind von der Staatsanwaltschaft angeklagt worden. Die Affäre wurde im November 2013 bei einer Razzia im Zürcher Milieu aufgedeckt.

Wegen sich bestechen Lassens, mehrfachen Amtsmissbrauchs, Amtsgeheimnisverletzung und mehrfacher Pornographie hat die Zürcher Staatsanwaltschaft gegen einen Polizeifunktionär Anklage erhoben, wie sie am Freitag mitteilte. Der Mann soll mehrfach vertrauliche Informationen weitergegeben und dafür sexuelle Zuwendungen verlangt haben.

Ein zweiter ehemaliger Stadtpolizist ist wegen mehrfacher Vorteilsnahme angeklagt worden. Ihm wird vorgeworfen, er habe sich von einer Person aus dem Prostituiertenmilieu Reisen, Kleider, Schmuck, Gelder und sexuelle Dienstleistungen versprechen lassen. Teilweise soll er die Geschenke angenommen haben.

Bei der Razzia im November letzten Jahres in einem Zürcher Nachtclub waren unter anderem fünf Mitarbeitende der Dienststelle Milieu- und Sexualdelikte der Zürcher Stadtpolizei (MSD) festgenommen worden. Bereits im April hatte die Staatsanwaltschaft gegen einen der ehemaligen Polizisten Anklage erhoben. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter