Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Belgien: Bei Explosionen in Brüssel sterben mindestens zehn Menschen



In Belgiens Hauptstadt Brüssel scheint es am Dienstagmorgen zu einer Anschlagsserie gekommen zu sein. Zwei Explosionen gab es am Flughafen und weitere Detonationen in mindestens zwei Metrostationen in der Stadt. Medien berichten von mindestens zehn Toten.

Mindestens zehn Menschen starben bei den Explosionen. 30 wurden verletzt, wie der öffentlich-rechtliche Sender RTBF unter Berufung auf Spitalkreise berichtete.

Der belgische Sender La Première meldete unter Berufung auf Augenzeugen, es habe eine Explosion in der Station Maelbeek im Herzen des EU-Viertels gegeben. Medien berichteten zudem von einer Explosion an der U-Bahnstation Schuman. Die Transportbehörde gab bekannt, es seien alle Metro-Stationen geschlossen worden.

Höchste Terrorwarnstufe

Zwei Explosionen hätten sich gegen 8 Uhr morgens in der Abflughalle des Flughafens ereignet, hatte der Flughafen der Nachrichtenagentur Belga bestätigt. Reisende wurden in Sicherheit gebracht. Rettungsdienste waren vor Ort. In Belgien wurde die höchste Terrorwarnstufe verhängt, wie das Innenministerium mitteilte.

Nach den Explosionen am Flughafen Zaventem wurden die Flüge, welche den Brüsseler Flughafen zum Ziel hatten, umgeleitet. Das berichtete der Sender La Première am Dienstag unter Berufung auf die belgische Flugaufsichtsbehörde Belgocontrol.

Auch der Zugverkehr zum Flughafen wurde auf Anordnung der Polizei unterbrochen, wie das Bahnunternehmen SNCB über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte.

In Brüssel war am vergangenen Freitag der einzige überlebende, mutmassliche Attentäter von Paris, Sala Abdeslam, verhaftet worden. (sda/reu/afp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter