Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wer kann's erklären?

Mit diesem fiesen Trick haben Sie viel Spass mit lästigen, kleinen Käfern



Dieses Video demonstriert ein Phänomen: Ein Insekt läuft über ein Stück Papier von YouTuber «thesam101», der dem Tier mit Kugelschreiber-Strichen Grenzen setzt, die tatsächlich nicht überschritten werden. 

Der Trick funktioniert auch mit Kreide und Ameisen, verrät das Internet. Nur warum das so ist, das verrät es nicht. Eine Theorie besagt, die Insekten hätten womöglich unangenehme Kreide-Partikel (?!?) an den Füsschen, aber das Kugelschreiber-Experiment widerspricht dem. Wenn Sie eine Ahnung haben, mailen Sie uns doch an panorama@watson.ch!

Unser Leser Oliver Marti hat uns eine plausibel tönende Theorie geschickt. Herzlichen Dank an dieser Stelle! Voilà:

«Meines Wissens ist es bei Ameisen und Kreide der Fall, dass die Ameisen sich nicht über die Kreide trauen, da die Kreide-Partikel sehr klein sind und somit die Tracheen (Atmungsorgane) der Insekten verstopfen können.

Aus dem gleichen Grund machen ja Vögel, Katzen usw. regelmässig ein ‹Sandbad›, die feinen Sandkörner töten die im Fell/Federkleid eingenisteten Insekten. Ich denke, dass es sich bei der Tinte im Kugelschreiber um einen ähnlichen, jedoch weitaus klebrigeren Effekt handelt, der entweder die Beinchen verklebt oder eben auch die Tracheen angreift.»

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen