DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Republikaner räumt nach Sonderwahl Niederlage in Trump-Hochburg ein



Nach einer mit Spannung verfolgten Sonderwahl im US-Bundesstaat Pennsylvania hat der republikanische Kandidat seine Niederlage eingestanden. Rick Saccone habe ihm in einem Telefonat gratuliert, erklärte der Demokrat Conor Lamb am Mittwoch auf Twitter.

Ein Mitarbeiter Saccones bestätigte, dass der Republikaner seine Niederlage einräumte.

Die Politiker hatten sich um einen Sitz im Repräsentantenhaus in Washington beworben. Nach dem Urnengang vom 13. März lag Lamb nach inoffiziellen Zahlen 627 Stimmen vor Saccone. Ein offizielles Ergebnis dürfte erst in der kommenden Woche vorliegen.

US-Präsident Donald Trump hatte den Wahlkreis 2016 mit etwa 20 Prozentpunkten Vorsprung gewonnen. Die jetzige Abstimmung gilt als Stimmungstest für die Kongresswahlen im November. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter