Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Konsumentenpreise bleiben im August stabil



Der Landesindex der Konsumentenpreise (CPI) hat sich im August 2018 im Vergleich zum Vormonat nicht verändert. Er verharrte bei 101.8 Punkten. Innert Jahresfrist betrug die Teuerung 1.2 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag mitteilte.

Die Preisstabilität gegenüber dem Vormonat resultiere aus entgegengesetzten Entwicklungen, die sich insgesamt aufgewogen hätten, schrieb das BFS am Dienstag. Die Preise für Flüge sowie für Pauschalreisen ins Ausland seien gesunken. Demgegenüber wurden laut den Angaben Kleider und Schuhe teurer, und auch die Wohnungsmieten erhöhten sich.

Gegenüber dem Vormonat wurden die Importgüter etwas teurer (+0.1%), während sich die Inlandgüter stabil zeigten. Im Jahresvergleich geht diese Schere deutlich auseinander: Der Index für Importgüter stieg um 3.2 Prozent, jener für Inlandgüter nur um 0.5 Prozent. (sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter