Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Britische Pubs dürfen zur royalen Hochzeit länger ausschenken



Ein Prost auf das Prinzenpaar - und noch ein Prost, und noch ein Prost: Anlässlich der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai lockert die britische Regierung die strenge Sperrstundenregelung für Beizen.

Die Regierung erlaubt den Ausschank von Alkohol bis weit in die Nacht, wie sie am Sonntag ankündigte. Die Pubs sollen am Tag der Eheschliessung bis 1 Uhr nachts geöffnet bleiben können, also zwei Stunden länger als normal.

Innenministerin Amber Rudd zeigte sich vom öffentlichen Zuspruch für die Massnahme überzeugt: «Es ist eindeutig, dass die Öffentlichkeit die Idee unterstützt, mehr Zeit zu haben, um das Glas für Prinz Harry und Meghan Markle zu heben», erklärte die Ministerin. Sie sprach von einem «Tag des nationalen Feierns».

Viele Pubs in Grossbritannien müssen normalerweise bereits um 23 Uhr (Ortszeit) schliessen. Ein Gesetz von 2005 ermöglicht allerdings Lockerungen bei «Anlässen von aussergewöhnlicher internationaler, nationaler oder lokaler Bedeutung».

Der britische Brauerei- und Pubverband begrüsste die Ankündigung der Innenministerin. Verbandschefin Brigid Simmonds versprach sich davon auch einen «Schub für den britischen Bier- und Gastronomiesektor». Simmonds rief die Bürger auf, «auf verantwortliche Weise auf Harry und Meghan anzustossen». (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter