Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Arbeitskonflikt

Unia moniert Lohndumping beim Bau des Basler Roche-Turms



Beim Bau des Roche-Turms in Basel soll es zu Lohndumping gekommen sein. Diesen Vorwurf erhebt die Gewerkschaft Unia. Am Dienstag stellte die Unia die Baustelle nach eigenen Angaben still.

Betroffen vom Lohndumping seien Arbeiter, die am dereinst 178 Meter hohen Büroturm des Basler Pharmakonzerns die Fassaden montieren. Die Arbeiter seien bisher um rund eine Millionen Franken geprellt worden, teilte die Unia mit und spricht vom bisher grössten Fall von Lohndumping in der Schweiz.

Roche wurde nach Angaben einer Sprecherin am Montag von der Unia über das Lohndumping ins Bild gesetzt. Der Konzern nehme die Sache sehr ernst und überprüfe die Fakten, sagte die Sprecherin. Die bisherigen Baustellenkontrollen hätten keine Unregelmässigekeiten aufgezeigt. Derzeit stehen auf der Baustelle rund 500 Arbeiter im Einsatz. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter