Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer Game-Developer gut vertreten am wichtigsten Branchentreff



Mit 26 teilnehmenden Game-Studios ist die Schweiz überproportional gut vertreten am weltweit wichtigsten Branchentreff in San Francisco. Einige haben schon vor Eröffnung der Game Developers Conference Preise bekommen, zum Beispiel das Weltraum Action-Spiel «Nimbatus».

Der Schweizer Auftritt wird von Pro Helvetia organisiert. Sie fördert seit 2010 qualitativ hochstehende Game-, VR- und andere Projekte aus dem Bereich interaktive Medien. Sie präsentiert diese unter dem Namen SWISSGAMES an internationalen Messen und Plattformen. 2016 intensivierte die Stiftung dieses Engagement mit der Lancierung des mehrjährigen Schwerpunkts «Neue Zusammenarbeitsmodelle - Kultur und Wirtschaft».

«Gemessen an ihrer Grösse ist die Schweiz überdurchschnittlich erfolgreich an der wichtigsten Entwicklerkonferenz des Jahres. Das hat sie der hohen Qualität, Innovationskraft und Kompetenz ihrer Spieleentwicklerinnen und –entwickler zu verdanken», stellt Sylvain Gardel, Leiter Schwerpunkt Kultur und Wirtschaft von Pro Helvetia, fest.

www.swissgames.ch (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen