Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cannes-Splitter: Regisseur Dumont über Kannibalen-Film in Cannes: «Ich salze gern»



Der französische Regisseur Bruno Dumont mag keine Mainstream-Komödien. Er sei ein radikaler Filmemacher, der keine konsensträchtigen Komödien drehe, sagte der 58-Jährige in Cannes. In seinem Wettbewerbsbeitrag «Ma loute» essen arme Leute reiche Touristen.

Er übertreibe, um die Dinge besser zu zeigen, sagte der Regisseur vor Medienvertretern. Dumont verglich seine Art Film zu machen, mit dem Kochen. «Die einen mögen gern gewürzte Gerichte, die anderen weniger. Ich salze gern», erklärte er.

Dumont steht in Cannes mit «Ma loute» im Wettbewerb um die Goldene Palme. Die Groteske handelt von einer armen Muschelsammlerfamilie zu Beginn des 20. Jahrhunderts, die reiche Urlauber isst. Beim Festival in Cannes wurde Dumont mehrfach ausgezeichnet, unter anderem für «Das Leben Jesu» und «Flandres». (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen