Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bild: EPA/EPA

Willkommen in Belgien

Zum Panda-Empfang bringt der Bürgermeister einen – Panda!

23.02.14, 17:43

In Brüssel sind zwei Pandas für einen belgischen Zoo eingetroffen. Hao Hao und Xing Hui aus China werden nach Medienberichten für 15 Jahre an den Tierpark Pairi Daiza in der Wallonie ausgeliehen. Der chinesische Premierminister Li Kequiang hatte sie seinem belgischen Amtskollegen Elio Di Rupo bei dessen China-Reise im vergangenen Jahr versprochen.

Di Rupo war beim Empfang auf dem Flughafen dabei, in der Hand hielt er einen Artgenossen der Ankömmlinge aus Stoff. Der Tierpark will Hao Hao und Xing Hui nach einer kurzen Eingewöhnungszeit am 5. April zum ersten Mal Besuchern zeigen. Laut einem Bericht der Tageszeitung «Le Soir» vom Samstag gibt es weltweit nur 13 Zoos, die Pandas beherbergen, davon seien fünf in Europa.

(sda/lue)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • BetterTrap 23.02.2014 22:31
    Highlight Panda-Diplomatie.. Warum man sich nicht wie Taiwan 2005 verhält!?
    0 0 Melden

Mega süss

Gen-Defekt sei Dank: Dieses Hündchen bleibt für immer ein Welpe 

Winzig klein war dieses Hündchen, als es auf die Welt kam. Seine Besitzer gaben ihm kaum eine Überlebenschance. Doch Toy Dog, wie sie ihn nannten, erwies sich glücklicherweise als stark genug.

Zusammen mit seiner Schwester wächst er bei einer Familie in Vietnam auf. Wobei – von aufwachsen kann bei ihm nicht gross die Rede sein, denn Toy Dog bleibt klein. Dies wegen eines Gen-Defektes, der ausserdem Schuld daran ist, dass das Hündchen auf steifen Hinterbeinchen durchs Leben gehen muss. …

Artikel lesen