DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: EPA/EPA
Willkommen in Belgien

Zum Panda-Empfang bringt der Bürgermeister einen – Panda!

23.02.2014, 17:43
Mehr «Panorama»

In Brüssel sind zwei Pandas für einen belgischen Zoo eingetroffen. Hao Hao und Xing Hui aus China werden nach Medienberichten für 15 Jahre an den Tierpark Pairi Daiza in der Wallonie ausgeliehen. Der chinesische Premierminister Li Kequiang hatte sie seinem belgischen Amtskollegen Elio Di Rupo bei dessen China-Reise im vergangenen Jahr versprochen.

Di Rupo war beim Empfang auf dem Flughafen dabei, in der Hand hielt er einen Artgenossen der Ankömmlinge aus Stoff. Der Tierpark will Hao Hao und Xing Hui nach einer kurzen Eingewöhnungszeit am 5. April zum ersten Mal Besuchern zeigen. Laut einem Bericht der Tageszeitung «Le Soir» vom Samstag gibt es weltweit nur 13 Zoos, die Pandas beherbergen, davon seien fünf in Europa.

(sda/lue)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Makaber und hintersinnig

Diese «tragischen» Fotos wecken Ihre Lebensgeister

Der Zuschauer muss kein Sherlock Holmes sein, um die Szene zu deuten. watson erst Recht nicht! Der Fall ist klar: Die Bananenschale hängt am Netz, das Bein der Frau ist auch darin verheddert, der Schläger steckt in der Schlagader. Der Mann wollte wohl zu Hilfe eilen, bevor er fiel und auf dem Tennisplatz seine Gliedmassen in alle Himmelsrichtungen schlug. Game, Set, Match. Für immer.

Das Spiel mit dem Tod beim Tennis hat sich Sandro Giordano ausgedacht: Es gehört zur der Reihe «In …

Artikel lesen
Link zum Artikel