Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kein Käse

Drogen-Pizzeria in Buenos Aires aufgeflogen

Eine Drogenhändlerbande hat in Buenos Aires eine Pizzeria als Umschlagplatz genutzt. Die drei festgenommenen Dealer hätten Päckchen mit Marihuana und Kokain in Pizze versteckt und unter dem Spezialangebot "Dolores Fonzi" verkauft, berichtete die Zeitung "Clarín" am Donnerstag.

Dolores Fonzi ist die argentinische Schauspielerin, die sich kürzlich in einer Zeitschrift zu ihrem regelmässigen Marihuana-Konsum bekannte.

Die Polizei beschlagnahmte dem Bericht zufolge neben den Drogen auch 22 Fotokopien des Titelblattes, auf dem Fonzi mit einer Marihuana-Pflanze in der Hand zusehen war. Sie lagen in der Pizzeria aus, um Kunden auf das Angebot hinzuweisen. Die Pizza kostete 100 Pesos (etwa 11 Franken) und enthielt drei Drogenpäckchen. (aeg/sda)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Liebe Kopfmenschen, auch euer Bauch hat etwas zu sagen

Das Bauchgefühl ist essenziell für unsere Gesundheit. Ein subjektiver Erfahrungsbericht mit objektiven Bemühungen.

Wieso heiraten Menschen? Wachen sie irgendwann einfach mit dem Gefühl auf, dass sie richtig Bock auf ein Fest haben, für das sie zwei Monatsgehälter aufbringen wollen? Oder denken sie sich: «Ach, komm, Markus/Lara eignet sich schon dazu …» – Wo liegt da der Sinn?

Wahrscheinlich gibt es keinen.

Denn so eine Entscheidung wird oft aus dem Bauch heraus getroffen. Und ist deshalb für Kopfmenschen nicht so leicht nachzuvollziehen. Denn diese Menschen vertrauen ihren Bäuchen oft ein bisschen zu …

Artikel lesen
Link to Article