Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Total 1,7 Milliarden Franken

Schweizer spendeten 2013 pro Kopf 207 Franken an Hilfswerke

24.11.14, 10:53 24.11.14, 12:07

Schweizerinnen und Schweizer spenden gerne für einen guten Zweck: Gegen 1,7 Milliarden Franken haben sie 2013 den verschiedenen Hilfswerken zukommen lassen. Das sind rund 3 Prozent mehr als im Vorjahr, wie die Stiftung Zewo am Montag mitteilte. Pro Kopf spendete jede in der Schweiz wohnhafte Person damit 207 Franken.

Spendenstatistik 2013 Bild: zewo 

Gemäss der neuesten Zewo-Spendenstatistik ist die Spendensumme damit zum siebten Mal in Folge gestiegen. Fast zwei Drittel (1,1 Milliarden Franken) des Spendenvolumens ging an Hilfswerke mit Zewo-Gütesiegel. 55 Prozent davon sind laut Mitteilung primär in der Schweiz tätig sind.

Dabei werden mehrheitlich Hilfswerke berücksichtigt, die in den Bereichen Gesundheit, Sucht oder Behinderung tätig sind (24 Prozent), gefolgt von Organisationen, die sich der sozialen Inlandhilfe verschrieben haben (17 Prozent) oder im Umwelt-, Arten- und Heimatschutz tätig sind (10 Prozent).

Spendenstatistik 2013 Bild: Zewo 

Als verschwindend klein bezeichnet Zewo den Anteil an Online-Spenden. Weniger als ein halbes Prozent oder 2,8 Millionen Franken der gesamten Spendensumme sind über diese Kanäle überwiesen worden. Im Rahmen der Erhebung wurden insgesamt 440 Organisationen mit Zewo-Gütesiegel befragt. (sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Blitz und Donner! Erneut ist ein schweres Gewitter über die Schweiz gezogen

Am Montagabend wurde die Schweiz erneut von heftigen Gewittern heimgesucht. Die grössten Regenmengen fielen auf der Linie vom unteren Emmental BE bis zum Appenzellerland. In den Kantonen Luzern und Aargau musste die Feuerwehr mehrfach ausrücken.

In Affoltern im Emmental fielen 40,9 Millimeter Regen, im Wauwilermoos LU 43,4 Millimeter und in Muri AG sogar 54,5 Millimeter bzw. Liter pro Quadratmeter, wie SRF Meteo bereits am Abend mitteilte. Dazu gab es zum Teil kräftige Windböen. Der …

Artikel lesen