Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Basel's Breel Embolo, front, fights for the ball against Belenenses' Filipe Ferreira, back, during the UEFA Europa League group I group stage matchday 3 soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Portugal's C.F. Os Belenenses at the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Thursday, October 22, 2015. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Tauscht das Basel-Dress gegen jenes von Schalke 04: Breel Embolo. Bild: KEYSTONE

«Mir ist wichtig, dass die Mannschaft einen Plan-Breel hat» – Embolo unterschreibt bei Schalke 

Nati-Stürmer Breel Embolo wird ein «Knappe». Wie bereits gemunkelt wurde, setzt der 19-Jährige mit kamerunischen Wurzeln seine Karriere in der Bundesliga bei Schalke 04 fort.

26.06.16, 13:12 26.06.16, 17:15


Beim FC Basel, mit dem er dreimal Meister wurde, erzielte Embolo in der vergangenen Saison wettbewerbsübergreifend in 40 Spielen 13 Tore und gab 9 Vorlagen.

Die Gelsenkirchener statten das Sturmtalent mit einem Fünfjahresvertrag aus und sollen 27 Millionen Franken Ablöse an den FCB überwiesen haben. Bekanntgegeben wurde der Transfer bei der Mitgliederversammlung der Schalker, bei der sich Embolo in einer Grussbotschaft äusserte.

«Mir ist wichtig, dass die Mannschaft einen Plan-Breel hat.»

Breel Embolo zu seinem Wechsel zu Schalke.

Diese muss noch während der EM-Kampagne der Schweiz aufgenommen worden sein, die seit gestern und dem Out gegen Polen leider zu Ende ist. Nichtsdestotrotz bestätigte Embolo: «Ich bin glücklich, ein Blauer zu sein!» 

Embolos sympathische Grussbotschaft.

«Mit Breel Embolo haben wir einen hochtalentierten und bei vielen europäischen Topvereinen begehrten Angreifer für den FC Schalke 04 gewinnen können, der bereits über sehr viel internationale Erfahrung verfügt.»

Schalke-Sportvorstand Christian Heidel

Embolo löst damit Granit Xhaka als teuerster Super-League-Transfer ab. Der Schweizer Mittelfeld-Motor, der kommende Saison bei Arsenal spielt, wechselte 2012 für 20 Millionen Franken von Basel zu Borussia Mönchengladbach. (drd/sda)

Embolo im Interview mit SRF Sport:

Umfrage

Setzt sich Embolo bei Schalke durch?

  • Abstimmen

953 Votes zu: Setzt sich Embolo bei Schalke durch?

  • 77%Klar! «Oh Embolo» schallt bald regelmässig durch die Arena in Gelsenkirchen.
  • 23%Bei diesem Chaos-Verein? Sicher nicht!

Reaktionen auf Twitter

Embolo neu auf Platz 2: Die 13 teuersten Schweizer Fussball-Transfers

Embolos tragende Rolle gegen Frankreich

EM 2016: Wichtige Infos zum Fussballturnier in Frankreich

Hier wird gespielt: Die 10 Stadien der Fussball-EM 2016 in Frankreich

Der Spielplan der Fussball-EM 2016 in Frankreich: Die Gruppenphase

So schnitt die Schweizer Fussball-Nati bei ihren bisherigen EM-Auftritten ab

Das Maskottchen der EM 2016 in Frankreich: «Salut, je m'appelle Super Victor!»

«Beau jeu» – der offizielle Ball der EM 2016 verspricht ein schönes Spiel

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

26
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • exeswiss 01.07.2016 19:12
    Highlight ich finde die umfrage ein bisschen ungeschickt, da fehlt eine 3. möglichkeit ala "dafür fehlt ihm die klasse".
    0 0 Melden
  • Beobachter24 26.06.2016 17:30
    Highlight Ein starker BuLi-Klub, aber nicht der ganz grosse Verein; imho der richtige Entscheid.

    Danke für deine Zeit beim FCB u. Alle Gute bei Schalke!
    37 3 Melden
  • Grigor 26.06.2016 17:11
    Highlight Als BVB Supporter schmerzt mich das zwar ziemlich fest, für ihn aber sicher ein guter Schritt.
    30 2 Melden
    • maxi 26.06.2016 18:14
      Highlight Und wieso? Breel hat nicht die klasse die es für dortmund braucht...
      8 30 Melden
    • sägsali 26.06.2016 19:10
      Highlight Klar, Adrian Ramos hat die Klasse. Breel nicht... 👍
      16 2 Melden
    • maxi 26.06.2016 19:38
      Highlight Ramos hat 9 buli tore 5 vorlagen in der abgelaufenen saison find ich ganz okee für einen joker... Der nicht halb soviel gekostet hat wie breel...

      Embolo hat bei basel 10 tore 7 vorlagen und das bei ca 1300 mehr einsatzminuten.

      Jetzt kannst du das ja mal vergleichen und deine aussage überdenken.
      5 17 Melden
    • Grigor 26.06.2016 19:49
      Highlight Weil ich die Blauen nicht mag
      7 2 Melden
    • maxi 26.06.2016 20:08
      Highlight Grigor geht mir gleich ich meinte mit meinem kommentar aber sägsali.... Betreffend der klasse von ramos
      1 6 Melden
    • Grigor 26.06.2016 22:05
      Highlight Breel ist am Anfang seiner Karriere, der Ramos auf seinem Höhepunkt. Dein Vergleicht macht wenig Sinn.
      6 1 Melden
    • maxi 26.06.2016 22:34
      Highlight Es ging nicht um den zeitpunkt sondern um klasse... Bin froh spielt ramos beim bvb und der breel nicht!
      2 9 Melden
    • sägsali 27.06.2016 00:42
      Highlight Maxi ab ins Bett... Studiere noch weitere Statistiken... Mit solchen diskutiere ich nicht über Fussball.
      4 0 Melden
    • Raembe 27.06.2016 05:15
      Highlight @maxi: Kein anerkannter Experte, lammentiert über Breels können oder seinen Marktwert. Nur Du scheinst alles besser zu wissen.
      1 1 Melden
  • Almos Talented 26.06.2016 16:01
    Highlight Rakitic hat es vorgemacht, wie man sich schritt für schritt zum weltklasse spieler entwickeln kann.
    und da er sein abenteuer ebenfalls auf schalke gestartet hat ist es wohl klar, dass embolo den gleichen weg gehen wird 😉
    43 1 Melden
    • Radiochopf 26.06.2016 18:40
      Highlight Özil, Neuer, Draxler.. Schalke hat sicher eine gute Nachwuchsarbeit und kann junge talentierte Spieler gut ausbilden... Hoffen wir das er auch noch weiter dazu lernt und ein grosser Spieler wird und ihn die Erwartungen der Fans und hohe Ablösesumme nicht erdrückt..
      13 1 Melden
  • NWO Schwanzus Longus 26.06.2016 14:28
    Highlight Embolo macht es richtig, er geht zu einem Guten Verein und nicht direkt zu einem Elite Club. Shaqiri hätte es auch so machen müssen.
    73 1 Melden
  • zettie94 26.06.2016 14:20
    Highlight Der richtige Schritt für Embolo. ManU wäre wohl ein zu grosser Schritt gewesen. RB Leipzig ist (nicht nur) mir unsympathisch, deshalb bin ich froh, hat der Wechsel zu Schalke geklappt.
    42 4 Melden
    • Jaromir 26.06.2016 17:03
      Highlight Mir ist RB auch nicht symphatisch. Trotzdem glaube ich noch immer, dass RB sportlich und für die Entwicklung am Besten gewesen wäre. RB setzt auf junge talentierte Spieler und so wäre es ein perfekter Ort gewesen um den nächsten Schritt zu gehen. Bei Schalke ist jedes Jahr ein riesen Theater und die Fans wollen den sofortigen Erfolg. Somit ist es einiges schwieriger und herausfordernder bei S04 als es bei RB gewesen wäre.
      15 6 Melden
    • AJACIED 26.06.2016 20:48
      Highlight Sympathisch hier sympathisch da.
      Mir ist VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen auch unsympathisch. Was ist der Unterschied? Alle haben haben jemanden der Geld scheisst.
      3 3 Melden
    • Amboss 26.06.2016 21:10
      Highlight @Jaromir: Ich gebe dir recht. Schalke ist schon ein bisschen ein Haifischbecken. Hat aber eine gute Nachwuchs-Abteilung, einen sehr guten Trainer und mehr Potenzial. CL liegt im Bereich des Möglichen, und wenn alles richtig super läuft, vielleicht sogar der Titel...

      RB wäre einfach Variante "sicher".


      Jedenfalls wird sich auf Schalke zeigen, wie gut Breel wirklich ist...
      4 0 Melden
  • Raembe 26.06.2016 14:03
    Highlight Viel Glück in Gelsenkirchen, Breel!
    32 2 Melden
  • Jol Bear 26.06.2016 13:51
    Highlight Embolo hat grosses Potenzial, an der EM hat er es angedeutet, noch ohne richtig zu überzeugen. Um es auszunutzen, ist der Transfer in die Bundesliga sinnvoll. Dort wird er stärker gefordert, muss sich gegen stärkere Verteidiger als in der Super League durchsetzen. Ein guter Schritt, um sich internationalem Niveau anzunähern und besser zu werden.
    38 0 Melden
    • Schreiberling 26.06.2016 14:53
      Highlight Ich glaube auch er macht das richtig. Ähnlich wie Xhaka, zu einem Club mit Potential aber kein Eliteclub wie Bayern oder Dortmund wo er nur auf der Bank sitzen würde. Nun muss er Geduld haben, er darf nicjt damit rechnen dass er in der ersten Saison bereits voll einschlagen wird
      35 0 Melden

Offiziell! Koller übernimmt den FCB per sofort – Bernegger kommt als Assistent

Nun ist es offiziell: Marcel Koller wird Trainer des FC Basel und tritt damit die Nachfolge des vor einer Woche entlassenen Raphael Wicky an. Koller einigte sich mit dem FCB auf einen Zweijahresvertrag. Der 57-jährige Zürcher nimmt seine Arbeit beim 20-fachen Schweizer Meister per sofort auf. 

Assistiert wird der frühere Nationalcoach Österreichs von Thomas Janeschitz und Carlos Bernegger. Bernegger wirkte bis im August 2017 als Cheftrainer bei den Grasshoppers. Mit Janeschitz arbeitete …

Artikel lesen