Aktuelle Themen:

Max Frisch wird ein bisschen mit Tweets eingedeckt. bild: keystone/watson

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Publiziert: 06.08.19, 13:42 Aktualisiert: 07.08.19, 11:34

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in einem der üblich bissigen Twitter-Geschlechtskämpfe auszuarten, mündete dieser Tweet in einem sehr amüsanten Hashtag: #dichterdran – powered by Nadia Brügger (Journalistin und Literaturwissenschaftlerin), Simone Meier (unsere Journalistin und Romanautorin) und Güzin Kar (Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Kolumnistin).

Mit Ironie lässt sich Sexismus am wirkungsvollsten begegnen, haben sich die drei gesagt und damit begonnen, so über Schrifststeller zu schreiben, wie gemeinhin nur Männer über Schriftstellerinnen schreiben.

Und das kam dabei heraus:

(rof)

21 Tweets, die deine Laune auf ein ganz neues Level heben werden

Frauen der Geschichte

Die Journalistin Nellie Bly war undercover im Irrenhaus und als einzige Frau an der Front

Wie diese 9 Pionierinnen typische Männerdomänen aufmischten

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Wie Faye Schulman als jüdische Partisanin den Holocaust überlebte

Marija kaufte einen Panzer und rächte ihren getöteten Ehemann