DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bahnverkehr: Fussballrandale sorgt für Totalunterbruch der SBB bei Pratteln



Randalierende Fans des FC Zürich haben am Sonntagabend auf der Heimreise vom Match gegen den FC Basel in Pratteln BL für einen Totalunterbruch der SBB-Linie Richtung Zürich gesorgt. Sie zogen in ihrem Zug die Notbremse und strömten auf die Gleise.

Die Linie zwischen Basel SBB, Frick und Olten war ab 19.15 Uhr unterbrochen, wie SBB-Sprecher Christian Ginsig der Nachrichtenagentur sda sagte. Die Bahn stellte den Betrieb aus Sicherheitsgründen ein.

Unterbrochen war der Interregio-Verkehr Richtung Zürich und Zürich Flughafen zwischen Basel SBB und Stein-Säckigen sowie Rheinfelden. Bei der S-Bahn S1 fielen die Züge zwischen Basel und Kaiseraugst aus. Die S3 wurde umgeleitet.

Um 19.40 Uhr hatte die Kantonspolizei Basel-Landschaft die Lage unter Kontrolle und die Fans sassen wieder im Extrazug. Damit konnte der Bahnhof Pratteln wieder freigegeben werden.

Fanzug umgeleitet

Bereits bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof in Basel hatten die Fans gemäss Ginsig die Notbremse gezogen. In Pratteln blieb der Zug dann stehen. Nachdem die Fans wieder im Zug sassen, ging die Reise mit einer Stunde Verspätung weiter.

Um den Bahnverkehr auf der Linie Basel-Zürich nicht weiter zu gefährden, führte die SBB den Extrazug auf der Nebenlinie den Rhein entlang über Bülach nach Zürich.

Wie Ginsig erklärte, fielen wegen der Störaktion der Fans neun Züge im Regional- und Fernverkehr aus. Nach Behebung des Unterbruchs kam es zu Folgeverspätungen. Der FC Zürich hatte gegen Basel 1 zu 5 verloren. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

In diese europäischen Städte kommst du per Zug von der Schweiz aus ohne Umsteigen

Zugfahren statt Fliegen liegt im Trend – doch wie weit kommt man überhaupt direkt ab Zürich, Basel oder Bern? Eine Übersicht mit Überraschungen.

Früher war Fliegen ein Luxus, den sich die wenigsten leisten konnten. Das war wie gesagt früher. Als man mit dem Auto Familienferien in der Toskana machte. Oder mit Freunden und einem Interrail-Ticket in Zügen durch Europa kurvte.

Doch dann kamen die Billigflieger und ihr Einfluss änderte unser Reiseverhalten nachhaltig. Die Anzahl Flugpassagiere an Schweizer Flughäfen stieg zwischen 2005 und 2017 um 73 Prozent. Im Jahr 2015 wurden 81 Prozent aller Auslandsreisen per Flugzeug absolviert. Und …

Artikel lesen
Link zum Artikel