Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bankräuber mit Geisel auf der Flucht – Passant stellt ihm ein Bein

In Feldkirch (A) nahe der Schweizer Grenze hat am Dienstagvormittag ein 40-jähriger Mann die Sparkasse überfallen. Die Flucht gelang ihm nicht: Ein Passant stellte ihm ein Bein, er verlor beim Sturz Waffe und Beute.



Ein bewaffneter 40-jähriger Mann betrat am Dienstagvormittag die Zentrale der Sparkasse in Feldkirch. Im Schalterraum nahm er eine Bankangestellte als Geisel und verlangte Geld. 

Der Bankräuber wird abgeführt.

Der Mann habe kurz nach 11 Uhr die Bank gemeinsam mit der Bankangestellten verlassen, teilte die Vorarlberger Polizei am Dienstag mit. Er lief in Richtung Marktplatz. Dort stellte ihm ein Passant ein Bein.

Beim Sturz verlor der Täter sowohl die Waffe als auch die Beute. Auch die Geisel konnte sich aus seinem Griff befreien. Der Mann rappelte sich auf und lief weiter – einer Polizeipatrouille direkt in die Arme.

Die Bankangestellte blieb beim Überfall unverletzt, muss aber vom Kriseninterventionsteam betreut werden. Die Höhe der Beute ist noch nicht bekannt. (whr/sda/apa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Showdown auf der Gotthardstrasse: Autofahrer verletzt Töfffahrerin und kassiert Prügel

Ein Überholmanöver erschreckte einen Urner Autolenker am Samstag derart, dass er eine französische Motorradfahrerin anfuhr. Ihr Partner reagierte mit Faustschlägen durch das halboffene Autofenster.

Zum Unfall kam es, als der Autofahrer vor einer Verkehrsinsel eine Gruppe von Velofahrern überholen wollte, so die Kantonspolizei Uri. Ein Motorradlenker hinter ihm wollte genau in diesem Moment überholen, wurde vom Manöver des Autos überrascht und musste nach links auf die Sperrfläche ausweichen.

Nach der Insel versuchte nun die Frau, mit ihrem Motorrad das Auto zu überholen. Das Aufheulen des Motors erschreckte den Autofahrer aber derart, dass er einen Schwenker nach links machte. Dabei …

Artikel lesen
Link zum Artikel