Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach tagelangen Regenfaellen fuehrt die Aare Hochwasser am Freitag, 11. Juli 2014 im Marzili in Bern. (KEYSTONE/Lukas Lehmann)

Aare-Hochwasser beim «Marzili»-Bad in Bern.  Bild: KEYSTONE

Brienzer- und Thunersee führen zu viel Wasser

In Bern droht die Aare über die Ufer zu treten – Feuerwehr rüstet auf



In der Stadt Bern droht die Aare über die Ufer zu treten. Die Feuerwehr hat damit begonnen, Sperrelemente einzubauen.

Weil die Pegelstände des Brienzer- und Thunersees eine kritische Höhe erreicht haben, muss die Abflussmenge aus dem Thunersee erhöht werden. Dies teilte die Stadt Bern am Samstag mit. Da am Samstagabend weitere Niederschläge erwartet würden, verschärfe sich die Situation in Bern zusätzlich.

In der Stadt werde die Schadengrenze erreicht, eventuell sogar überschritten, warnte die Berufsfeuerwehr. Die direkt betroffene Bevölkerung entlang der Aare sei per SMS alarmiert worden. Exponierte Keller sollen geräumt, Fahrzeuge an höher gelegene Orte verschoben werden.

Die Feuerwehr ist in Alarmbereitschaft. Die Polizei hat Vorkehrungen getroffen, das Mattequartier und die Uferwege entlang der Aare zu sperren. (jas/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

E-Bikerin stirbt nach Sturz im Berner Oberland

Eine E-Bike-Lenkerin ist am Sonntagnachmittag oberhalb von Lenk im Simmental BE auf einer Bike-Route zu Fall gekommen. In kritischem Zustand wurde sie ins Spital geflogen, wo sie am Montag verstarb.

Wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Dienstag mitteilten, handelt es sich um eine 47-jährige Schweizerin aus dem Kanton Bern. Sie war vom Leiterli aus in Richtung Lenk unterwegs gewesen und kam im Bereich der Pöschenriedstrasse ohne Fremdeinwirkung zu Fall.

Die Polizei …

Artikel lesen
Link zum Artikel